Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    16. ISPO Weltkongress eröffnet in Kapstadt

    08.05.17 | 14:16 Uhr | Leipziger Messe

    Nach Lyon 2015 findet der Weltkongress der International Society for Prosthetics and Orthotics (ISPO) vom 8. bis 11. Mai erstmals auf dem afrikanischen Kontinent statt. Die Messefläche im Cape Town International Convention Centre (CTICC) ist mit 120 Ausstellern aus 18 Ländern ausgebucht.

    Die Strategie der ISPO sieht es vor, den Weltkongress in unterschiedlichen Ländern der ganzen Welt zu veranstalten, um das Bewusstsein für die Orthopädie- und Reha-Technik zu stärken sowie die Entwicklungen von Standards im Bereich der Hilfsmittelversorgung für Menschen mit Handicap zu erleichtern. Im Hinblick darauf, dass weltweit nur jeder Zehnte Betroffene Zugang zu Hilfsmitteln hat, sah der ISPO Vorstand Kapstadt – und damit erstmals den afrikanischen Kontinent – als guten Standort, um die Politik, Unternehmen und Entwickler verstärkt dafür zu sensibilisieren, eine flächendeckende Hilfsmittelversorgung für alle zu ermöglichen.

    Insgesamt 120 Aussteller aus 18 Ländern nutzen den ISPO Weltkongress in Südafrika für die Präsentation neuer Produkte im Hilfsmittelsektor. Neben Marktführern aus den Bereichen Prothetik und Orthetik, sind Anbieter aus den Bereichen Orthopädieschuhtechnik, Bewegungsanalyse, Robotik sowie Rehabilitation vor Ort.

    “Die Besucher der Fachmesse werden von neuesten Hightech-Produkten über die Standardversorgung bis hin zu kostengünstigen Lösungen die gesamte Produktpalette in Kapstadt sehen. Dies spiegelt den Anspruch der ISPO wider”, unterstreicht Projektdirektorin Helene Zapf. Präsentiert werden fortschrittliche Technologien, wie beispielsweise die erste 3D-gedruckte Fußprothese mit CE-Zertifizierung des deutschen Unternehmens Mecuris. Daneben zeigen Marktführer wie Otto Bock und Össur, zugleich Sponsoren und wichtige Partner des ISPO Weltkongresses 2017, aktuelle Produkthighlights. Ein großes Ausstellungsangebot umfasst darüber hinaus Möglichkeiten der Hilfsmittelversorgung auf dem afrikanischen Markt oder in Entwicklungsländern.

    Die größte Beteiligung mit 21 Firmen ist aus den USA zu verzeichnen. Deutschland ist mit 15 Ausstellern durch eine offizielle Bundesbeteiligung in Kooperation mit Spectaris, Verband der Hightech-Industrie, vertreten. Mit der Fachausstellung beweist die Leipziger Messe einmal mehr ihre integrierte Veranstaltungskompetenz. Der German Pavillon wurde durch die LMI organisiert, die darüber hinaus neben dem Projektteam M2-7 auch die übrigen Aussteller mitbetreut. Den Standbau einzelner Unternehmen verantwortet die FAIRNET.

    Auch die OTWorld, Internationale Fachmesse und Weltkongress, wird mit einem Stand vor Ort sein. Neben der Akquise von Ausstellern und Referenten trägt die Präsenz dazu bei, die Bekanntheit der Veranstaltung international weiter zu stärken.

    Mehr Informationen unter www.ispo2017.org

    Aktuelle Veranstaltungen

      Kalender anzeigen button image

      Ticketshop

      Ticketshop

      Hier können Sie Ihre Tickets schnell und sicher online bestellen.

      Ticket jetzt kaufenbutton image

      Seite drucken
      • HTML
      • PDF
      Impressum| Datenschutz & Haftung| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten