Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Messemännchen bekommt zum 50. Geburtstag eine eigene Briefmarke

    11.09.14 | 13:53 Uhr | Leipziger Messe

    Vor 50 Jahren – zur Herbstmesse 1964 – wurde das Messemännchen erstmals vorgestellt. Seitdem ist der kleine Handelsreisende mit Globuskopf, Pfeife und Aktentasche das Maskottchen der Leipziger Messe. Es wurde bis heute zu Hunderttausenden produziert und ist als Souvenir und Botschafter viel in der Welt herumgekommen.

    Das Messemännchen gehört zur Figurenfamilie von Puppengestalter Gerhard Behrend (1929 bis 2006) und hat einen prominenten Verwandten: das Sandmännchen. Der Star des DDR-Vorabendprogramms ist fünf Jahre älter und besuchte seinen jüngeren Bruder bis 1989 regelmäßig bei der Leipziger Messe – so erzählte es der Abendgruß des Kinderfernsehens.

    Sein Aussehen hat sich über die Jahre kaum verändert. Der Weltkugel-Kopf repräsentiert den globalen Handel. Seine Aktentasche und den Hut ziert das Doppel-M. Das weltbekannte Signet geht zurück auf die Einführung der Mustermesse im Jahr 1895, wodurch das Messewesen weltweit revolutioniert wurde. Seit 1917 ist das Doppel-M das offizielle Logo der Leipziger Messe.

    Zum Jubiläum erscheint nun eine Briefmarke der LVZ Post, die das Messemännchen vor der Glashalle der Leipziger Messe zeigt. Sie reiht sich in eine lange Reihe von Messemotiven zum Sammeln und Versenden ein und erscheint am 3. Oktober, dem ersten Messetag der modell-hobby-spiel.

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

      Kalender anzeigen button image

      Ticketshop

      Ticketshop

      Hier können Sie Ihre Tickets schnell und sicher online bestellen.

      Ticket jetzt kaufenbutton image

      Impressum| Datenschutz| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten