Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Verkehrswende, Digitalisierung und Verkehrspolitik als Diskussionsgegenstände im Politischen Forum

    28.10.14 | 16:02 Uhr | Leipziger Messe GmbH

    Über die Mobilität von morgen wurde am 27. Oktober im Congress Center Leipzig diskutiert. Beteiligte Referenten des Politischen Forums waren Dr. Rüdiger Grube, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bahn AG und DB Mobility Logistics AG, Sven Morlok, sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sowie Stellvertretender Ministerpräsident und Prof. Dr.-Ing. Klaus Beckmann, Präsident der Akademie für Raumforschung und Landesplanung.

    Dabei hielt Sven Morlok die Begrüßungsansprache und führte ins Thema, ging auf die Stärken und Schwächen einzelner Verkehrsträger ein und betonte die Wichtigkeit einer guten Infrastruktur. Nach Morlok gibt es noch viele zu lösende Aufgaben, insbesondere bei der Erreichbarkeit von ländlichen Regionen. Das Impulsreferat hielt Dr. Rüdiger Grube: Die Mobilitätsverhaltensmuster seien viel komplexer geworden, deshalb gäbe es keine wichtigere Frage als diese, betonte er. Die Nachfrage nach umweltfreundlicher Mobilität wachse und damit auch die Nachfrage nach Schienenverkehr – die Bahn sei nämlich mit Abstand das umweltfreundlichste Verkehrsmittel, so Grube. Eine Energiewende bedeute auch eine Verkehrswende, da der Verkehr mehr als ein Viertel der Emissionen verursache. Auch die Wettbewerbsnachteile der Bahn gegenüber anderen Verkehrsmitteln brachte er zur Sprache. Der von Dr. Grube geprägte Begriff „Mobilität 4.0“ beschreibt die notwendige Verbindung zwischen Verkehr und Digitalisierung der Angebote sowie die Schaffung von eigenen Plattformen, damit, so Grube, „die Bahn nicht zum Lohnkutscher wird“.

    Im Anschluss stellte man sich der Diskussion, unter anderem über Verkehrspolitik, die laut Beckmann noch nicht so weit sei wie sie sein sollte. Das Verhältnis zwischen Fern- und Nahverkehr sowie Verkehrsmauten waren u.a. Themen, die zur Sprache kamen. Weiterhin diskutierten die Referenten über die Kosten von Infrastrukturprojekten und das damit verbundene Problem der Intransparenz gegenüber Bürgern. Auch in der Podiumsdiskussion ging es noch einmal um das Thema der Digitalisierung und der damit einhergehenden „Mobilität 4.0“. Zum Schluss bedankte sich Angela Elis für die anregende Diskussion und lud das Publikum zum anschließenden Empfang ein.

    Aktuelle Veranstaltungen

    • GPEC

      9. Internationale Fachmesse und Konferenz für Polizei- und Spezialausrüstung (geschlossene Veranstaltung)

      07.06. - 09.06.2016
      button arrow
    • CosmeticBusiness

      Internationale Fachmesse der Kosmetik-Zulieferindustrie

      08.06. - 09.06.2016
      button arrow
    • protekt

      Konferenz und Fachausstellung für den Schutz kritischer Infrastrukturen

      22.06. - 23.06.2016
      button arrow
    • RoboCup 2016

      30.06. - 04.07.2016
      button arrow
    • vivanti

      Regionale Ordertage Dortmund

      02.07. - 04.07.2016
      button arrow

      Kalender anzeigen button image

      Ticketshop

      Ticketshop

      Hier können Sie Ihre Tickets schnell und sicher online bestellen.

      jetzt kaufenbutton image

      Seite drucken
      Zurück nach oben
      Impressum| Datenschutz & Haftung| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2016. Alle Rechte vorbehalten