Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header
    Nachricht vom 30.11.17 | 121. LIPSIA-Bundesschau, Congress Center Leipzig

    121. LIPSIA-Bundesschau präsentiert 38.200 Tiere

    Rund 3.500 Aussteller zeigen Rassegeflügel auf der Leipziger Messe

    Mehr als 30.000 Tauben, 2.000 Hühner, 3.800 Zwerghühner, 1.400 Groß- und Wassergeflügel und viele weitere geflügelte Arten sind bis Sonntag auf der Leipziger Messe zu erleben. Zur 121. LIPSIA-Bundesschau zeigen rund 3.500 Aussteller insgesamt rund 38.200 Tiere. Die Bundesschau, die 66. Schau des Verbandes Deutscher Rassetaubenzüchter (VDT) und die angeschlossenen Schauen sind für Züchter und Besucher ein traditioneller Höhepunkt. Es ist weltweit die größte Ausstellung ihrer Art.

    Die LIPSIA-Bundesschau ist für Züchter aus dem gesamten Bundesgebiet der wichtigste Termin des Jahres. Sachsen und Thüringen sind traditionelle Hochburgen der Zucht von Rassegeflügel. Entsprechend hoch ist der Zuspruch für die LIPSIA, die der Leipziger Rassegeflügelzüchterverein 1869 e.V. (LRGZV) organisiert.

    Insgesamt 480 Preisrichter begutachten die gemeldeten Tiere am Donnerstag. Am Freitag wird die Ausstellung dann offiziell eröffnet. An allen drei Tagen können in den Hallen mehr als 8.300 Tiere gekauft werden. In der begleitenden Industrieausstellung mit 49 Ausstellern gibt es ein umfangreiches Verkaufsangebot für alle Bereiche der Zucht und Haltung unterschiedlichster Tierarten.

    Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft lädt im Rahmen der LIPSIA am 2. Dezember zum Internationalen Workshop zur Erhaltung alter Geflügelrassen im deutschsprachigen Raum ein. Im Workshop werden Strategien aufgezeigt, mit denen sich heimische Geflügelrassen auf züchterischem Wege für eine landwirtschaftliche Nutzung weiterentwickeln lassen. Dazu werden auch die Aktivitäten in den Nachbarländern Österreich und Schweiz dargestellt. Bislang gibt es in der Geflügelzucht eine nahezu vollständige Trennung zwischen wenigen wirtschaftlich genutzten Zuchtlinien und einer Vielzahl von Rassen, die nahezu ausschließlich im Hobbybereich gehalten werden. Der Workshop findet am 2. Dezember zwischen 9 und 15 Uhr statt.

    Am Sonntagvormittag, 11 Uhr, findet außerdem die traditionelle Versteigerung von zahlreichen Einzeltiere und Zuchtstämmen zugunsten der Deutschen Kinderkrebshilfe statt.

    Die Lipsia-Bundesschau ist für Besucher am Freitag von 13.00 bis 18.00 Uhr, am Samstag von 8.00 bis 18.00 Uhr und am Sonntag von 8.00 bis 14.00 Uhr geöffnet. Eine Tageskarte kostet 8,00 Euro, Kinder bis 14 Jahren haben freien Eintritt.


    Ansprechpartner für die Presse

    Abteilung Kommunikation Unternehmensgruppe
    Frau Claudia Laßlop
    Telefon: +49 (0) 341 / 678 65 79
    Fax: +49 (0) 341 / 6 78 16 65 79
    E-Mail: c.lasslop@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

      Veranstaltungskalender anzeigen button image

      Impressum| Datenschutz & Haftung| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten