Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header
    Nachricht vom 10.01.19 | Leipziger Buchmesse / Lesefest Leipzig liest

    500 Mal Fantasieverlockung

    Das Kinder- und Jugendprogramm der Leipziger Buchmesse

    Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt. Das Lebensmotto von Pippi Langstrumpf könnte auch die Kinder- und Jugendliteratur überschreiben. Denn in den jährlich 9.000 Büchern, die auf den Markt kommen, entstehen zwischen zwei Buchdeckeln eigene Welten. Besondere Leckerbissen verspricht die Leipziger Buchmesse In Ihrem Kinder- und Jugendprogramm mit mehr als 500 Fantasieveranstaltungen können junge Besucher in die Neuheiten des Jahres eintauchen und ihre Helden entdecken.

    Mit dabei sind liebevoll gezeichnete Kindergeschichten, spannende Abenteuer und nachdenkliche Jugendromane. Ein besonderes Highlight ist die Comiclesung von Mawil. Der neue Roman „Kinderland“ wird nicht nur in Worten, sonder auch in Bildern präsentiert und erzählt die mitreißend rasant-liebenswerte Schülergeschichte aus den letzten Wochen vor dem Mauerfall. Um ein nachhaltiges Miteinander geht es in der Veranstaltung unter dem Titel „Müll“. Die Kinderbuchautorin Gerda Raidt animiert Kinder und Jugendliche dazu, über die „lästigste Sache der Welt“ zu sprechen.

    Zur besonderen Heldenreise lädt Axel Rühle ein. Er erzählt von Traumspringer Leon, der unbemerkt in die Träume der Kinder schlüpfen kann und fabelhafte Abenteuer erlebt. Richtig rockig wird es beim Auftritt von Randale. Die Rockband für Kinder stellt ihr neues Album „Kinderkrachkiste“ vor und hat eine Schatztruhe voller brandneuer Songs zum Toben und Mitgröhlen im Gepäck. Ganz schön verschlafen ist hingegen das Faultier Ratz von Franziska Gehm. Seinen Kuschelplatz verlässt es nur ungern – bis Motte Mimi bei ihm einzieht. Die besondere Freundschaft wirbelt den Alltag des Faultiers ganz schön durcheinander.

    Beim Vorlesen entfalten Kinder- und Jugendbücher oft erst ihre wahre Magie – besonders wenn diese mit Leidenschaft und Herzblut vorgetragen werden. Die besten Lesekünstler werden jährlich auf der Buchmesse geeehrt. Dafür nominieren Buchhändler und Bibliothekare aus ganz Deutschland die besten vorlesenden Kinder- und Jugendbuchautoren, die IG Leseförderung wählt daraus schließlich den größten Fantasieentführer. Die Preisverleihung findet am 22. März, 14 Uhr, im Forum Literatur Halle 4 statt.

    Kinderbuchwelten mitten in der Stadt

    Nicht nur auf dem Messegelände, sondern in der ganzen Stadt werden aufregende, fantasievolle und nachdenkliche Geschichten gesponnen. In der Stadtbibliothek erzählt Julya Rabinowich mit „Hinter Glas“ die schwere Geschichte eines Mädchens, das mit Gewalt in Familie und Freundschaft konfrontiert ist.

    Auf die jüngsten Leser warten mehrere tierische Geschichten: „Jojo und die Dschungelbande“ wird im Kabarett-Theater Sanftwut vorgestellt. Die „Tiergeister AG“ ist bei einer Grusellesung im Zoo zu erspähen. Gruselig wird es auch bei der Lesung im Kinderbuchladen Serifee. Hier erklingen bei der Hexenlesung Sybille Heins Geschichten von „Luca und Ludmilla“.

    Familiensonntag: Ein Treffen mit dem kleinen Drachen Kokosnuss

    Beim Highlight des Familiensonntags steht diesmal ein besonders knuffiger Protagonist im Mittelpunkt. Ingo Siegner, Lesekünstler des Jahres 2012, stellt die Abenteuer des kleinen Drachen Kokosnuss vor und lässt zahlreiche junge Leserherzen höher schlagen. Die Tickets für die Veranstaltungen sind kostenfrei, aber begrenzt. Um Anmeldung mit dem Aktionscode LBM19KOKOS unter www.leipziger-buchmesse.de/ticket wird gebeten. Doch das ist nicht das einzige Highlight des Familiensonntags: Neben einem leckeren Frühstück in der Glashalle gibt es auch wieder spannende Mitmachaktionen, einen Vorlese-Crashkurs und spezielle Lesestunden für Kinder. Das beste dabei: Kinder, die mit ihrem Lieblingsbuch bis 10 Uhr auf die Messe kommen, erhalten kostenfreien Eintritt.

    Ahoj Leipzig! – Kulturaustausch via Literatur

    So lautet der freundliche Gruß Teschechiens, das diesjährige Gastland der Leipziger Buchmesse. Mehr als 60 Neuerscheinungen wurden extra für die Leipziger Buchmesse übersetzt, darunter drei Kinderbücher. Nach Leipzig kommen Barbora Klárová und Tomáš Končinský (Tippo und Fleck: Über Fleckenteufel und andere Kobolde) Pavel Tereza Vostradovská (Entdeckermaus) sowie Galina Miklínová (Die Sockenfresser). Letztere Geschichte taucht in eine Parallelwelt ein, in der die berühmten zweiten verschwundenen Socken gemeinsam eine große Party feiern – ein wunderbarer Beleg tschechischen Humors.

    Literarische Kulturvielfalt bietet auch der Prix des Lycéens allemands. Seit 2004 lesen sich Oberschüler durch eine Auswahl aktueller französischer Jugendliteratur und küren in Anwesenheit der französischen Botschafterin Anne-Marie Descôtes auf der Leipziger Buchmesse ihren Liebling. Für Besucher bietet der Preis damit eine Empfehlung in die Literaturszene Frankreichs. Malerisch wird es bei den Niederlanden: Kinder und Jugendliche sind in Halle 4 herzlich eingeladen, den Stand während der Messetage zu gestalten. Zur Seite stehen niederländische Illustratoren, mit denen Kinder zum Beispiel die Nordseeküste, niederländische Landschaften oder den Mond illustrieren.

    Democracy Slam: An morgen denken

    Zum Wettstreit der Worte lädt die Neuauflage des Democracy Slams. Im Vorfeld der Leipziger Buchmesse bereiten Schüler an fünf Schulen mit erfahrenen Slamern ihre Fragen zu gesellschaftlichen Themen der Zeit vor. Dabei setzen sie sich intensiv mit dem demokratischen Grundverständnis auseinander. Wer sich traut, hat auf der Leipziger Buchmesse dann den großen Auftritt und darf die Gedanken zu den Fragen der Zeit vortragen. Die Anmeldung für das Projekt ist bis 1. Februar unter kommunikation@bpb.de möglich. Der Democracy Slam ist Teil des Forums Politik und Medienbildung, welches in diesem Jahr mit noch mehr Angeboten aufwartet und sich gezielt an Kinder und Jugendliche richtet. Dazu gehören beispielsweise das Meckertheater, ein Improvisationstheater zu aktuellen politischen Themen sowie die spannenden Gespräche der Bundeszentrale für politische Bildung und des Jungendfestivals TINCON. Sie sprechen zu Fragen wie: welchen Einfluss hat Youtube auf politische Bildung, was ist Hate Speech im Netz und wie viel Witz ist in der Politik erlaubt?. Das Programm für Kinder und Jugendliche gibt es ab sofort unter www.leipziger-buchmesse.de/Programm.

    Leipziger Lesekompass: Ausgezeichnete Kinder- und Jugendliteratur

    Lesen bildet. Keine Frage. Doch wie findet man das passende Buch für den Schulunterricht oder die Gute-Nacht-Geschichte für Zuhause? Antworten liefert der Leipziger Lesekompass der Leipziger Buchmesse und Stiftung Lesen. Eine Fachjury aus Pädagogen, Buchhändlern und Verlagsexperten sowie eine Jugendjury und eine Kinderjury wählen in drei Alterskategorien insgesamt 30 Titel aus. Das Angebot ist dabei so vielfältig wie die Welt der Literatur: vom farbenfrohen Bilderbuch, über spannende Hörbücher bis hin zur kinderfreundlichen App . Die Preisverleihung findet am ersten Messetag, 21. März um 10.30 Uhr im Forum Kinder-Jugend-Bildung, statt. Im Nachgang gibt es für Pädagogen und Eltern hilfreiches Begleitmaterial für den Unterricht oder zum Vorlesen auf www.leipziger-lesekompass.de.

    Öffnungszeiten und Preise

    Die Leipziger Buchmesse in Verbund mit der Manga-Comic-Con öffnet vom 21. bis 24. März täglich von 10 bis 18 Uhr. Tickets gibt es seit dem 5. Dezember im Online-Shop. Früh sein, lohnt sich, denn das spart gegenüber den Tageskarten nicht nur bares Geld, sondern auch Wartezeit in langen Schlangen.

    Über die Leipziger Buchmesse

    Die Leipziger Buchmesse ist der wichtigste Frühjahrstreff der Buch- und Medienbranche und versteht sich als Messe für Leser, Autoren und Verlage. Sie präsentiert die Neuerscheinungen des Frühjahrs, aktuelle Themen und Trends und zeigt neben junger deutschsprachiger Literatur auch Neues aus Mittel- und Osteuropa. Durch die einzigartige Verbindung von Messe und „Leipzig liest“ – dem größten europäischen Lesefest – hat sich die Buchmesse zu einem Publikumsmagneten entwickelt. Im Verbund mit der Leipziger Buchmesse öffnet die Manga-Comic-Con (MCC) in Halle 1. Parallel dazu findet die 25. Leipziger Antiquariatsmesse statt.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Frau Julia Lücke
    Telefon: +49 341 678 65 55
    Fax: +49 341 678 16 65 55
    E-Mail: j.luecke@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

    • MEDCARE

      Kongress mit Fachmesse für klinische und außerklinische Patientenversorgung

      18.09. - 19.09.2019
      button arrow
    • HIVOLTEC

      Fachausstellung und Anwendertreff für Mittel- und Hochspannungstechnik

      18.09. - 20.09.2019
      button arrow
    • efa

      Fachmesse für Elektro-, Gebäude-, Licht- und Energietechnik

      18.09. - 20.09.2019
      button arrow
    • CosmeticBusiness Poland

      Exhibition of the cosmetics supplying industry

      25.09. - 26.09.2019
      button arrow

      Veranstaltungskalender anzeigen button image

      Impressum| Datenschutz| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten