Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header
    Nachricht vom 04.06.14 | AMI Auto Mobil International, AMITEC

    Automesse hautnah: AMI strahlt weit über die Region Leipzig hinaus

    Positive Halbzeitstimmung auf der AMI Auto Mobil International. Über 147.000 Besucher kamen bisher auf das Leipziger Messegelände, um die aktuellen Modelle der nationalen und internationalen Hersteller und die mehr als 50 Welt-, Europa- und Deutschlandpremieren zu bestaunen. Das umfangreiche Probefahrtangebot, die AMI-Spritsparstunde, die Off-Road-Parcours sowie die Live-Demonstrationen modernster Fahrerassistenzsysteme stoßen auf Begeisterung. Noch bis zum Sonntag können diese und zahlreiche weitere Höhepunkte auf Deutschlands größter Automesse 2014 erlebt werden.

    Der Andrang der Besucher ist ungebrochen, auch an den Wochentagen waren die Hallen und das Freigelände gut gefüllt. Dafür sorgten unter anderem die beiden Aktionstage – der Taxitag am Dienstag und der Karrieretag am Mittwoch, der besonders viele junge Besucher auf das Leipziger Messegelände lockte. Anfassen, Ausprobieren und das attraktive Angebot an Probefahrten stehen im Fokus der AMI-Besucher – die ab und an etwas Geduld aufbringen müssen, bis ihr Wunschfahrzeug zur Verfügung steht. Die AMI unterstreicht damit ihr Alleinstellungsmerkmal als eine Messe, auf der die neuesten Autos nicht nur angeschaut, sondern vor allem hautnah erlebt werden.

    Die AMI beweist zudem eine hohe überregionale Anziehungskraft. Mehr als die Hälfte der bisherigen Besucher legte einen Anreiseweg über 100 Kilometer zurück. Dabei kamen die Autofans nicht nur aus den angrenzenden beziehungsweise aus den westdeutschen Bundesländern, sondern auch aus Polen und der Tschechischen Republik.

    Noch bis zum Sonntag automobile Highlights erleben

    Neben der Sonderschau zum Thema „Supersportwagen und Luxusautomobile“ und dem Sonderausstellungsbereich „Oldtimer“ begeistert die AMI ab Donnerstag anlässlich des Wave-Gotik-Treffens in Leipzig mit einer zusätzlichen Sonderschau „Historische Bestattungsfahrzeuge“. Gezeigt werden unter anderem eine barocke Bestattungskutsche aus dem Jahr 1880 oder der Cadillac, in dem schon Benno Ohnesorg, Marlene Dietrich und Hildegard Knef ihre letzte Reise antraten.

    Am zweiten AMI-Wochenende dürfen sich die Besucher auf Sportprominenz freuen. Am 7. Juni ist Motorsportler Stefan Bradl ab 13:30 Uhr am Honda-Stand zu Gast. Einen Tag später besucht der Kunstturner Fabian Hambüchen Mitsubishi.

    Bei der Sicherheitsaktion der Zeitschrift Auto Bild „Deutschlands beste Autofahrer“ können sich besonders talentierte Fahrer noch bis zum Messesamstag beweisen und mit etwas Glück für das große Finale in Baden-Baden qualifizieren. Als Hauptgewinn winkt ein Ford EcoSport oder ein Ford Fiesta.

    Die AMI ist noch bis zum 8. Juni täglich von 9:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Eine Tageskarte kostet an den Tageskassen pro Person 12 Euro, ermäßigt 8 Euro. Für Berufstätige gibt es das Feierabendticket für 8 Euro, das ab 15:00 Uhr gilt. Günstige Karten gibt es zudem im Ticketshop unter www.ami-leipzig.de/ticket.

    Nach fünf Veranstaltungstagen schloss heute die AMITEC ihre Pforten. Rund 38.000 Besucher informierten sich auf der Fachmesse für Wartung, Pflege und Instandsetzung von PKW, Nutzfahrzeugen und mobilen Großgeräten aller Art.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Herr Christian Auchter
    Telefon: +49 341 678 65 14
    Fax: +49 341 678 16 65 14
    E-Mail: c.auchter@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

      Veranstaltungskalender anzeigen button image

      Impressum| Datenschutz & Haftung| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten