Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header
    Nachricht vom 28.06.19 | LMI - Leipziger Messe International GmbH, RFPO 2019

    Erfolgreiches Moskauer Orthopädietechnik-Forum endet mit Besucherrekord

    Das Russische Forum für Orthopädietechnik RFPO 2019 im Rahmen der internationalen Messe für Rehabilitationstechnik „Integration“ ging am Donnerstag erfolgreich in Moskau zu Ende. Insgesamt informierten sich 3.090 Besucher (2017: 2.350) über die Angebote der mehr als 100 Aussteller aus 11 Ländern. Deutschland kam mit 23 Ausstellern zur Messe und zog mit einem offiziellen Gemeinschaftsstand besondere Aufmerksamkeit der Besucher auf sich. Die Aussteller lobten die Professionalität der Fachbesucher. Viele kamen mit konkreten Fragen auf die Messe und zeigten großes Interesse für Neuentwicklungen. Der staatliche Sektor, der etwa 90 Prozent des russischen Marktes repräsentiert, war komplett auf dem Forum vertreten.

    „Wir sind in Russland angekommen“, resümiert Matthias Rose, General Manager der Leipziger Messe International, die das Messedoppel von RFPO und Integration gemeinsam mit der Messe Düsseldorf Moskau organisiert hat. „Das Forum findet in der Branche hohe Beachtung. So begrüßten wir erstmals auch viele regionale Vertreter der russischen Krankenkasse und des Gutachterdienstes MSE sowie deren föderalen Leiter. Zu den prominentesten Branchenvertretern zählten der stellvertretende russische Minister für Arbeit und Soziales, Grigorij Lekarev, der stellvertretende Moskauer Minister für Arbeit und Soziales, Oleg Dudkin, der Chef des russischen Behindertenverbandes, Michail Terentiev, und die Vorsitzende des Rehabilitologenverbandes Russlands, Galina Ivanova.

    Das RFPO gilt als wichtigste Weiterbildungsplattform für die Orthopädietechnik in Russland. 60 Präsentationen, runde Tische, Seminare und Vorführungen mit über 160 Referenten und Diskussionsteilnehmern aus 6 Ländern fanden innerhalb des gemeinsamen Fachprogramms von RFPO und Integration statt. Zu den Höhepunkten gehörte der German Day mit einem Seminar der Bundesfachschule für Orthopädietechnik - organisiert vom Bundesinnungsverband für Orthopädie.Technik und der Confairmed GmbH. „Deutsches Know-how ist in Russland hochgeschätzt. Das betrifft nicht nur die Technik sondern auch Fragen der Marktgestaltung und die Weiterentwicklung der Ausbildungsstrukturen, bei denen man sich an den deutschen Erfahrungen orientieren will, sagt Georg Blome, Geschäftsführer des Bundesinnungsverbandes für Orthopädie.Technik. „Es freut uns, dass die deutsche Hilfsmittelindustrie in Russland immer weiter Fuß fasst.“

    Außerdem wurden während des Kongresses zwei Operationen aus Leipzig live auf die Messe nach Moskau übertragen. Themenschwerpunkte waren neben der Prothetik und Orthetik, die Kompressionstherapie, Kinderrehabilitation, Orthopädieschuhtechnik und Ausbildungsfragen. Die russischen Podologen trafen sich im Rahmen der Messe zu ihrem ersten Kongress.

    Zum zweiten Mal wurde bei einem Live-Wettbewerb auf der Messe der beste Prothesentechniker Russlands ermittelt. Für das Finale hatten sich 12 der 53 Teilnehmer aus allen Teilen Russlands qualifiziert. Ein Techniker legte mehr als 6.000 Kilometer für seine Teilnahme zurück.

    „Die Messeergebnisse unterstreichen, dass sich das Forum zu einem unverzichtbaren Treffpunkt der Orthopädietechnik entwickelt“, so das Fazit von Matthias Rose.

    Die nächste RFPO und Integration finden im Juni 2021 in Moskau statt.

    Mehr Informationen: www.rf-po.de

    Über die Leipziger Messe International GmbH (LMI)
    Die Leipziger Messe International (LMI) gehört zur Leipziger Messe Unternehmensgruppe. Sie ist spezialisiert auf die Entwicklung, Umsetzung und Betreuung von Konzepten für Messen und Veranstaltungen auf internationalen Märkten. Im Auftrag von Bund und Ländern, öffentlichen Institutionen und der privaten Wirtschaft organisiert LMI deutsche Gemeinschaftsbeteiligungen im Ausland. Sie betreut ihre Kunden von der Marktanalyse und Konzeption über die Beratung zu Fördermöglichkeiten und Einreisemodalitäten bis hin zur Organisation und Durchführung vor Ort. Mit einem Schwerpunkt in den Regionen Osteuropa, Russland, China und Südostasien veranstaltet LMI eigene Messen und kooperiert mit Veranstaltern von etablierten Branchenmessen.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR/ Pressesprecherin
    Frau Karoline Nöllgen
    Telefon: +49 341 678 6524
    Fax: +49 341 678 166524
    E-Mail: k.noellgen@leipziger-messe.de

    Project Director, LMI Leipziger Messe International GmbH
    Herr Ulrich Briese
    Telefon: +49 341 / 678 7917
    Fax: +49 341 / 678 167917
    E-Mail: u.briese@lm-international.com


    Downloads


    Links

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

      Veranstaltungskalender anzeigen button image

      Impressum| Datenschutz| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten