Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header
    Nachricht vom 01.02.18 | OTWorld

    Internationale Impulse zu innovativer Technik und Motivation

    Keynote-Referenten der OTWorld 2018

    Die OTWorld lädt alle zwei Jahre das Who-is-Who der Branche zum Weltkongress. Zu den Highlights zählen die Keynote-Vorträge renommierter Experten, die wichtige Fragestellungen der Branche beleuchten.

    In der Vergangenheit waren bereits Hugh Herr, Martin Riedmiller, Bengt Enström oder Max Ortiz-Catalan mit ihren eindrücklichen Keynotes auf der führenden Branchenplattform vertreten. Unter Führung von Prof. Dr. Volker Bühren hat das Programm-Komitee des Weltkongresses seine Wahl für OTWorld 2018 getroffen. Das Publikum kann sich täglich auf einen der internationalen Referenten freuen.

    Felix Brunner: Gib niemals auf

    Er liebt Bergsteigen, Klettern, Skifahren und das aktive Leben. Beim Eisklettern stürzt er in eine 30 m tiefe Schlucht. Nach einem dramatischen Rettungseinsatz überlebt er schwerverletzt. Komapatient, ein 13-monatiger Aufenthalt auf der Intensivstation und bis heute über 60 Operationen. Was damals niemand glauben konnte, ist heute Realität: Brunner fährt seine erste Offroad Alpenüberquerung auf dem Handbike und trainiert für die Qualifizierung bei den Winterparalympics in den Disziplinen Slalom und Riesenslalom. Mit seinem Vortrag zeigt er, welchen Stellenwert die Motivation im Rehabilitationsprozess hat und warum alle am Versorgungsprozess Beteiligten seinem Motto folgen sollten: „Gib niemals auf!“

    Prof. Dr. Christoph Josten: Die Wirbelsäule

    Seine Vita liest sich wie ein Glossar der führenden Chirurgenverbände. So engagierte sich Josten im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie sowie als Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie. Im Amt des Präsidenten führte er die Norddeutsche Orthopädenvereinigung, die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie und die Deutsche Wirbelsäulengesellschaft. In Sachen Wirbelsäulenchirurgie macht ihm also sicher niemand etwas vor. Josten berichtet in seinem Vortrag von seinem reichhaltigen Schatz an Erfahrungen als Arzt und zeigt, wie die Versorgung von Erkrankungen der Wirbelsäule im Zusammenspiel mit der technischen Orthopädie verbessert werden kann.

    Prof. Dr.-Ing. Robert Riener: Rehabilitation 4.0

    Robert Riener zeigt in seinem Vortrag Rehabilitation 4.0, welche phantastischen Chancen sich durch die neueste Rehabilitationstechnik ergeben, aber auch, welche aktuellen Defizite und zukünftige Risiken diese Technologien für Mensch und Gesellschaft bergen. Riener ist Professor für Sensomotorische Systeme am Departement für Gesundheitswissenschaften und Technologie (D-HEST), ETH Zürich und entwickelt Roboter sowie Interaktionstechniken zur Unterstützung des Bewegungslernens in der Rehabilitation und im Sport. Er ist Autor und Koautor von über 400 peer-reviewed Artikeln und 22 Patenten, gewann zahlreiche Preise und ist Mitherausgeber mehrerer Fachzeitschriften. Zudem ist er der Begründer und Organisator des Cybathlon.

    Prof. Ronald Triolo: Neurostimulation

    Er hat die Exoskellette bereits hinter sich gelassen. Triolo ist Professor an der Case Western Reserve University und Senior Scientist am U.S. Department of Veterans Affairs. Sein Spezialgebiet ist die Neurostimulation bei Lähmungen durch Rückenmarksverletzungen oder anderen Dysfunktionen des Zentralnervensystems. Durch die Versorgung mit Functional Electrical Stimulation (FES) konnten Patienten mit schweren Rückenmarksverletzungen wieder Laufen oder gar Radfahren. Im Zentrum seines Vortrages stehen illustrative Fallbeispiele, die zeigen, wie Technik eingesetzt werden kann, die auf einem gründlichen Verständnis des menschlichen neuromuskulären Skelettsystems und der Biomechanik basiert. Es geht darum, wie diese Technik entwickelt, bewertet und nach klinischen Machbarkeitsstudien in Versorgungskonzepte übersetzt werden kann.

    Über die OTWorld
    Die Internationale Fachmesse und der Weltkongress OTWorld wenden sich mit einem einzigartigen Angebot an Orthopädie-Techniker, Orthopädieschuhmacher, Reha-Techniker, Therapeuten und Ärzte, Ingenieure, den medizinischen Fachhandel und Mitarbeiter der Kostenträger. 2016 zog die OTWorld 21.300 Besucher aus 86 Ländern sowie 542 Aussteller aus 43 Nationen an. Ideeller Träger der OTWorld ist der Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik. Inhaber der Marke OTWorld und Veranstalter des Kongresses ist die Confairmed GmbH. Die Fachmesse verantwortet die Leipziger Messe GmbH.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR/ Pressesprecherin
    Frau Karoline Nöllgen
    Telefon: +49 341 678 6524
    Fax: +49 341 678 166524
    E-Mail: k.noellgen@leipziger-messe.de

    Pressesprecherin BIV, Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik
    Frau Kirsten Abel
    Telefon: +49 231 557050-27
    E-Mail: abel@biv-ot.org


    Downloads


    Links

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

    • modell-hobby-spiel

      Ausstellung für Modellbau, Modelleisenbahn, kreatives Gestalten und Spiel

      05.10. - 07.10.2018
      button arrow
    • Designers' Open

      Design Festival Leipzig

      26.10. - 28.10.2018
      button arrow
    • denkmal

      Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung

      08.11. - 10.11.2018
      button arrow
    • MUTEC

      Internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik

      08.11. - 10.11.2018
      button arrow

      Veranstaltungskalender anzeigen button image

      Impressum| Datenschutz| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten