Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header
    Nachricht vom 09.02.17 | Das Unternehmen, Congress Center Leipzig, KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig

    KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig als „Bau des Jahres 2016“ ausgezeichnet

    Fachmagazin „German Architects“ würdigt gelungene Sanierung und Umbau des Gründerzeitgebäudes zum modernen Tagungszentrum

    Die KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig wurde von den „German Architects“-Lesern zum „Bau des Jahres 2016“ gewählt. Das gab das Fachmagazin des gleichnamigen Branchennetzwerkes kürzlich bekannt. Sanierung und Umbau erfolgten nach einem Entwurf des Leipziger Büros HPP Architekten.

    Seit Beginn 2016 wird die KONGRESSHALLE vom Congress Center Leipzig (CCL) der Leipziger Messe als Tagungszentrum betrieben. „Das Gebäude stellt eine Bereicherung für den Tagungsstandort Leipzig dar und erfreut sich großer Nachfrage bei Veranstaltern. Sie finden hier eine Kombination von beeindruckender historischer Architektur, moderner Infrastruktur und maßgeschneidertem Service“, sagt Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe. „Die Würdigung der Branche für die Sanierung und den Umbau der KONGRESSHALLE zeigt, dass hier ein zukunftsfähiges Vorhaben zur richtigen Zeit mit den richtigen Partnern erfolgreich umgesetzt wurde.“

    „German Architects“ ist ein Netzwerk von Architekten, Landschaftsarchitekten, Ingenieuren, Designern, Bauherren und weiteren Akteuren der Branche. In einem eigenen e-Magazin wird aktuelles Baugeschehen redaktionell beleuchtet. In ihrem Eröffnungsjahr 2015 wurde die KONGRESSHALLE darin bereits als „Bau der Woche“ vorgestellt. „Die Kongresshalle am Zoo Leipzig ist eines der wenigen Kongresszentren in Europa im Spannungsfeld zwischen Historie und Moderne. Die Gebäude wurden im Laufe der Jahre mehrfach umgebaut und zum Teil neu gefasst, sodass sich die jüngere Baugeschichte Leipzigs insgesamt in vielen architektonischen Elementen widerspiegelt“, sagte HPP-Architekt Sebastian Helm dazu in einem Interview mit German Architects. „Die Sanierung und behutsame Erweiterung der über 110 Jahre alten Bestandsgebäude sollte so erfolgen, dass die Betreiber ein umsetzbares, funktionales und wirtschaftliches baulich aus-formuliertes Konzept erhalten.“

    Im Jahr 1900 als Gesellschaftshaus am Zoo eröffnet, wurde die KONGRESSHALLE im-mer wieder für unterschiedliche Anlässe genutzt und für neue Anforderungen aus- und umgebaut. Konzerte und Tanzabende fanden hier ebenso Raum wie Parteitage und Messeausstellungen. Zwischen 1946 und 1981 war das Haus Proben- und Spielstätte des Gewandhausorchesters, dessen prominenter Dirigent Kurt Masur hier sein Antrittskonzert gab. Aufgrund von Baufälligkeit wurde die KONGRESSHALLE im Jahr 1988 geschlossen. Der Grundstein für die heutige Nutzung wurde 2009 mit einem Beschluss der Stadt Leipzig zu der umfassenden Sanierung und einem Umbau zum modernen Kongresszentrum gelegt.

    Die KONGRESSHALLE bietet insgesamt 15 Sälen und Räumen sowie Foyers und Lounges unterschiedlicher architektonischer Stile und Kapazitäten zwischen zehn und 1.200 Teilnehmern. Im Kalender stehen neben wissenschaftlichen Tagungen auch kulturelle und gesellschaftliche Events. Je nach Anforderung können die Räume flexibel kombiniert werden. Im gesamten Gebäudekomplex stehen moderne Kongress- und Medientechnik sowie großzügige Flächen für begleitende Ausstellungen und Präsentationen zur Verfügung.

    Durch langjährige Erfahrung im Tagungsgeschäft ist das CCL als Betreiber der KONGRESSHALLE mit den besonderen Ansprüchen von Kongressen vertraut und am Standort sowie in der Branche optimal vernetzt. Wie das CCL ist auch die KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig Mitglied der Initiative do-it-at-leipzig.de, einem Zusammenschluss von Leipziger Kongresspartnern, die für hohe Standards am Kongressstandort Leipzig eintre-ten.

    Über die Leipziger Messe

    Die Leipziger Messe gehört zu den zehn führenden deutschen Messegesellschaften und den Top 50 weltweit. Sie führt Veranstaltungen in Leipzig und an verschiedenen Standorten im In- und Ausland durch. Mit den fünf Tochtergesellschaften und dem Congress Center Leipzig (CCL) bildet die Leipziger Messe als umfassender Dienstleister die gesamte Kette des Veranstaltungsgeschäfts ab. Dank dieses Angebots kürten Kunden und Besu-cher die Leipziger Messe 2016 zum dritten Mal in Folge zum Service-Champion der Mes-sebranche in Deutschlands größtem Service-Ranking. Der Messeplatz Leipzig umfasst eine Ausstellungsfläche von 111.900 m² und ein Freigelände von 70.000 m². Jährlich fin-den rund 280 Veranstaltungen – Messen, Ausstellungen, Kongresse und Events – mit bis zu 12.000 Ausstellern und über 1,2 Millionen Besuchern aus aller Welt statt. Als erste deutsche Messegesellschaft wurde Leipzig nach Green Globe Standards zertifiziert. Ein Leitmotiv des unternehmerischen Handelns der Leipziger Messe ist die Nachhaltigkeit. 2017 feiert die Leipziger Messe den 100. Geburtstag ihres Markenzeichens. Das Doppel-M ist eine der ältesten Messe-Marken der Welt und erinnert an die Mustermessen, die in Leipzig entwickelt wurden und bis heute die Grundlage des Messewesens bilden.


    Ansprechpartner für die Presse

    Zentralbereichsleiter Kommunikation und Unternehmenssprecher Leipziger Messe
    Herr Steffen Jantz
    Telefon: +49 341 678 65 00
    Fax: +49 341 678 65 02
    E-Mail: s.jantz@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

      Veranstaltungskalender anzeigen button image

      Impressum| Datenschutz & Haftung| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten