Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header
    Nachricht vom 18.06.20 | Das Unternehmen

    Leipziger Messe geht mit genehmigtem Hygienekonzept an den Start – Messen und Kongresse 2020 finden statt

    Sachsen ermöglicht als erstes Bundesland ab sofort Messen und Kongresse / Planungssicherheit für Aussteller, Partner, Gastveranstalter und Besucher

    Die Leipziger Messe veranstaltet wieder Messen und Kongresse. Nach mehrmonatiger Pause infolge der COVID-19-Pandemie plant die Unternehmensgruppe jetzt konkret die Durchführung von rund 100 Eigen- und Gastveranstaltungen bis Ende 2020. Grundlage ist die Corona-Schutz-Verordnung vom 3. Juni 2020 der sächsischen Staatsregierung, welche Messen und Kongresse mit geeigneten Hygienekonzepten ausdrücklich zulässt. Die Leipziger Messe hat diese jetzt entwickelt. Sie wurden vom zuständigen Gesundheitsamt der Stadt Leipzig geprüft und genehmigt.

    Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe: „Sachsen hat stark entschieden und verantwortungsvoll gehandelt: Der Freistaat ist das erste Bundesland, das Messen und Kongresse wieder möglich macht. Wir können die Arbeit wieder aufnehmen und unseren Ausstellern und Kunden Planungssicherheit geben: Ihre Veranstaltung findet statt.“

    Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe: „Die Zustimmung zu unserem Hygienekonzept bedeutet einen großen Schritt nach vorne. Der gesundheitliche Schutz unserer Aussteller, Besucher, Kunden und Mitarbeiter bleibt dabei für uns oberstes Gebot. Wir sollten nicht vergessen: Wenn jemand größere Veranstaltungen unter höchstem hygienischem Standard durchführen kann, dann sind es Messe- und Kongressveranstalter.“

    Die Entscheidung Sachsens hat weitreichende Wirkung. Mit den Veranstaltungen der Leipziger Messe verbinden sich ein Kaufkraftvolumen von 656 Millionen Euro sowie positive Effekte für Hotellerie, Gastronomie, Messebauer, ÖPNV, Taxigewerbe und tausende Arbeitsplätze.

    Hygienekonzept der Leipziger Messe

    Grundlegend für die sichere Durchführung aller Veranstaltungen ist die Festlegung der Besucherzahl. Hier hat die Leipziger Messe eine Richtgröße entwickelt und mit dem Gesundheitsamt der Stadt Leipzig abgestimmt. Diese erlaubt eine flexible Aussteuerung der Besucherzahlen und gibt Ausstellern und Kunden Planungssicherheit.

    Das Hygienekonzept der Leipziger Messe konzentriert sich dazu auf drei zentrale Anforderungen: die Abstandswahrung von 1,5 Meter, die Einhaltung der Hygieneregeln und die Steuerung von Besucherströmen, um Ballungen von Personen zu vermeiden. Besucher erhalten ihr Ticket vorab und digital über den Ticketshop. Im Rahmen des Online-Ticketkaufs erfolgt eine Teilnehmerregistrierung, um die gegebenenfalls erforderliche Rückverfolgbarkeit von Kontakten zu gewährleisten. In den Messehallen finden die Teilnehmer umfangreiche Schutzmaßnahmen vor.

    Planungssicherheit für Gastveranstaltungen und Aussteller

    Mit dem genehmigten Hygienekonzept erhalten Aussteller, Partner und Gastveranstalter nun erstmals wieder Planungssicherheit. Die detaillierten Unterlagen geben Auskunft über die hygienischen Schutzmaßnahmen und liefern Anleitungen für Standbau und Standgastronomie. Sie bilden die Vorlage für alle Gastveranstaltungen.

    CADEAUX und MIDORA eröffnen den Messeherbst

    Die CADEAUX und die MIDORA vom 5. bis 7. September sind die ersten Messen, die nach Ausbruch der Corona-Pandemie in Leipzig mit dem neuen Hygienekonzept stattfinden. Sie sind zudem die ersten Branchentreffen für Konsumgüter in Deutschland überhaupt. Zahlreiche Unternehmen, darunter etliche Neuaussteller, haben sich bereits für die Fachmesse für Geschenk- und Wohntrends angemeldet. Die CADEAUX gibt den Startschuss für den Reigen an eigenen und Gastveranstaltungen, die dann folgen werden: https://www.leipziger-messe.de/veranstaltungskalender

    Im Congress Center Leipzig findet zudem vom 2. bis 5. September die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie statt.

    Über die Leipziger Messe

    Die Leipziger Messe gehört zu den zehn führenden deutschen Messegesellschaften und den Top 50 weltweit. Sie führt Veranstaltungen in Leipzig und an verschiedenen Standorten im In- und Ausland durch. Mit den fünf Tochtergesellschaften und dem Congress Center Leipzig (CCL) bildet die Leipziger Messe als umfassender Dienstleister die gesamte Kette des Veranstaltungsgeschäfts ab. Dank dieses Angebots kürten Kunden und Besucher die Leipziger Messe – zum sechsten Mal in Folge – 2019 zum Service-Champion der Messebranche in Deutschlands größtem Service-Ranking. Der Messeplatz Leipzig umfasst eine Ausstellungsfläche von 111.900 m² und ein Freigelände von 70.000 m². Jährlich finden mehr als 270 Veranstaltungen – Messen, Ausstellungen, Kongresse und Events – mit über 15.500 Ausstellern und über 1,2 Millionen Besuchern aus aller Welt statt. Als erste deutsche Messegesellschaft wurde Leipzig nach Green Globe Standards zertifiziert. Ein Leitmotiv des unternehmerischen Handelns der Leipziger Messe ist die Nachhaltigkeit.


    Ansprechpartner für die Presse

    Bereichsleiter Kommunikation und Unternehmenssprecher Leipziger Messe
    Herr Dr. Andreas Knaut
    Telefon: +49 341 678 65 01
    E-Mail: a.knaut@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

    • OTWorld

      Internationale Fachmesse und Weltkongress

      27.10. - 30.10.2020
      button arrow
    • denkmal

      Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung

      05.11. - 07.11.2020
      button arrow
    • MUTEC

      Internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik

      05.11. - 07.11.2020
      button arrow
    • musicpark

      Die Musik-Erlebnismesse

      06.11. - 08.11.2020
      button arrow

      Veranstaltungskalender anzeigen button image

      Impressum| Datenschutz| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2020. Alle Rechte vorbehalten