Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header
    Nachricht vom 06.12.16 | Das Unternehmen

    Leipziger Messe Unternehmensgruppe erzielt Rekord

    Umsatz in 2016 beträgt rund 96 Millionen Euro - CCL und alle Tochterunternehmen verzeichnen Bestwerte - Veranstaltungszahl mit KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig auf Rekordniveau

    Die Leipziger Messe schließt das Geschäftsjahr 2016 mit einem Umsatzrekord von rund 96 Millionen Euro ab und übertrifft das Vorjahr damit um 16 Millionen Euro. Mit 35 Messen, 198 Kongressen und Veranstaltungen im Congress Center Leipzig (CCL) und in der KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig sowie 48 Events erreicht die Zahl der Veranstaltungen mit 281 einen neuen Höchstwert. Damit begrüßte die Leipziger Messe rund 9.400 Aussteller und über 1,2 Millionen Besucher in Leipzig sowie an anderen nationalen und internationalen Standorten. Getragen wird der Erfolg der Unternehmensgruppe von den Messen, den Geschäftsentwicklungen des CCL und aller Unternehmenstöchter.

    "Dank zahlreicher Höchstleistungen hat die Leipziger Messe 2016 einen neuen Rekordumsatz erzielt. Die Grundlage dafür waren sowohl ein starkes Messegeschäft, ein herausragendes Kongressgeschäft als auch die sehr positiven Ergebnisse aller Unternehmenstöchter", freut sich Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung. "Nur auf der Basis unserer integrierten Veranstaltungskompetenz wurde dieser Bestwert möglich." Nach den deutlichen Zuwächsen bei zahlreichen Messen und Kongressen des ersten Halbjahres folgten weitere erfolgreiche Veranstaltungen im zweiten. Geschäftsführer Markus Geisenberger dazu: "Neben dem Höhepunkt RoboCup bestätigten Messen wie die modell-hobby-spiel, die europäische Leitmesse denkmal oder die internationale Fachmesse MUTEC unsere Portfoliostrategie." Ein wichtiger Teil dieser sei zudem, die Stärken der Leipziger Messe an anderen Standorten einzusetzen. "Der überaus erfolgreiche Start der CosmeticBusiness Poland hat unsere Fähigkeit gezeigt, neue Märkte schnell zu identifizieren und bedienen zu können", so Markus Geisenberger. Dies sei auch bei der Premiere der DreamHack Leipzig zu Beginn des Jahres unter Be-weis gestellt worden.

    CCL, KONGRESSHALLE und Unternehmenstöchter wichtige Säulen des Erfolgs

    Das CCL, die KONGRESSHALLE und alle Tochterunternehmen konnten eine positive Geschäftsentwicklung mit gestiegenen Umsätzen verzeichnen. Für das Kongressgeschäft mit CCL und KONGRESSHALLE war das Geschäftsjahr 2016 mit rund neun Millionen Euro das umsatzstärkste Jahr in der Geschichte. Höhepunkte waren unter anderen wichtige deutsche und europäische Medizin-Kongresse mit vielen Tausend Fachbesuchern. In der KONGRESSHALLE fanden im ersten Jahr des offiziellen Betriebes durch das CCL insgesamt 122 Veranstaltungen mit fast 64.000 Besuchern statt.

    Mit einem Umsatz von rund neun Millionen Euro verzeichnete der Gastronomiespezialist fairgourmet das beste Geschäftsergebnis seit seiner Gründung vor 20 Jahren. Die Unternehmenstochter entwickelte mehrere neue Angebote im B-to-C-Bereich wie den Verkauf der hausgemachten Feinkost im Leipziger Einzelhandel.

    Ebenfalls im Jahr ihres 20-jährigen Bestehens verzeichnet FAIRNET einen Rekordumsatz von mehr als 30 Millionen Euro. Maßgeblich beigetragen hat das starke Kongressjahr mit zahlreichen Großveranstaltungen. Das Dienstleistungsgeschäft für Messen war geprägt von traditionellen Höhepunkten am Standort Leipzig sowie einem wachsenden Geschäft am Standort Düsseldorf und auf internationalen Messeplätzen.

    Für die Leipziger Messe Gastveranstaltungen endet das Jahr mit einem neuen Höchstumsatz von rund zehn Millionen Euro, einem dicht gefüllten Programm und weiterem Zuwachs von Veranstaltungen sowie einer positiven Entwicklung der Besucherzahlen.

    Auch für die Leipziger Messe International (LMI) war das Messeprogramm so umfangreich wie nie zuvor und das bislang erfolgreichste Geschäftsjahr. Der LMI gelang im Vergleich zum Vorjahr eine Umsatzverdoppelung auf über neun Millionen Euro. Im Auftrag von Bund und Ländern wurden insgesamt 42 Gemeinschaftspräsentationen und Kooperationen auf ausländischen Messeplätzen organisiert.

    Die MaxicoM konnte mit 19 Unternehmen neue Mietverträge abschließen. Zum Jahresende werden 60 Unternehmen auf 12.226 Quadratmetern arbeiten, dies entspricht einer Auslastung von 88,6 Prozent.

    Weitere Details zu CCL und Tochterunternehmen finden Sie in den verlinkten Pressemitteilungen.

    Erstunterbringung im Team gemeistert

    Die hervorragende Infrastruktur und die Dienstleistungskompetenzen der Leipziger Messe bildeten nach 2015 auch im ersten Halbjahr 2016 die Grundlage für die humanitäre Hilfe bei der Erstunterbringung von Asylbewerbern. Von Dezember bis Mitte Mai 2016 erfolgte die Unterbringung in Quartieren auf der Ausstellungsfreifläche 2. "Diese Herausforderung konnten wir nur dank des starken Teamgeists aller Unternehmensteile und -töchter meistern", erklärt Martin Buhl-Wagner.

    Titelverteidigung als nationaler Service-Champion

    Die Unternehmensgruppe konnte auch 2016 ihren Spitzenplatz in Deutschlands größtem Service-Ranking erfolgreich verteidigen. Zum dritten Mal in Folge erreichte die Leipziger Messe den ersten Rang in der Messebranche und trägt damit den Titel Service-Champion. "Diese erneute Auszeichnung beweist, dass Service- und Kundenorientierung fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie sind und Tag für Tag von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gelebt werden", hält Markus Geisenberger fest.

    20 Jahre Messegeschichte im Leipziger Norden

    Mit der Eröffnung des neuen Messegeländes 1996 jährte sich in diesem Jahr ein Meilenstein der jüngsten Messegeschichte zum 20. Mal. Auch heute hat das moderne Veranstaltungsareal nichts von seiner Flexibilität für die verschiedensten Veranstaltungsformate verloren. Mittels gezielter Ergänzungen, wie einem eigenen Blockheizkraftwerk, dem Ausbau des W-LAN-Angebotes oder dem flexiblen Tribünensystem in der HALLE:EINS besticht es nach wie vor als ideale Location.

    Positive Vorzeichen für 2017

    Die zweite Ausgabe der DreamHack Leipzig wird vom 13. bis 15. Januar kommenden Jahres mit einem erweiterten Ausstellungs- und Turnierbereich an den Start gehen, die LAN-Area vergrößert sich um 500 auf 1.500 Plätze und zieht in eine eigene Halle. Der Ticketverkauf für die PARTNER PFERD vom 19. bis 22. Januar startete so gut wie nie, bereits jetzt sind 15 Prozent mehr Tickets verkauft als im Vorjahr. Vom 7. bis 10. März laden Intec und Z zum ersten wichtigen Branchentreff des Jahres für die Fertigungstechnik in der Metallbearbeitung und Zulieferindustrie in Europa ein. Im Rahmen des Messeverbundes werden sich rund 1.400 Aussteller auf 70.000 Quadratmetern präsentieren. Die therapie Leipzig knüpft vom 16. bis 18. März an ihre Erfolgsgeschichte an und verbucht derzeit ein Ausstellerplus von zehn Prozent. Mit dem Schwerpunktland Litauen wartet die Leipziger Buchmesse vom 23. bis 26. März auf und setzt einen Programmschwerpunkt unter dem Titel "WIR in Europa – Wofür wollen wir einstehen?". Gemeinsam mit Europas größtem Lesefest "Leipzig liest" lädt sie wieder zur Begegnung und zum Austausch ein. Am 5. und 6. April geht mit der new energy world eine neue Konferenz und Fachausstellung für Energiemanagement, -services und vernetzte Systeme an der Start. Ergänzend dazu richtet sich die terratec als Fachmesse für Entsorgung, Kreislauf- und Ressourcenmanagement vom 5. bis 7. April neu aus. Vom 14. bis 16. Juni veranstaltet LMI erstmals das Russische Forum für Orthopädie- und Rehatechnik im Rahmen der Integration Moscow 2017. Die Fachmesse findet alle zwei Jahre statt, jeweils alternierend zum Rhythmus der Leitmesse OTWorld in Leipzig. Den ISPO-Weltkongress setzt die Leipziger Messe zum dritten Mal nach 2013 in Hyderabad und 2015 in Lyon vom 8. bis 11. Mai kommenden Jahres in Kapstadt um. Eine Fortsetzung findet zudem die Heritage Preservation China vom 31. August bis 2. September in Shanghai. Die CosmeticBusiness Poland wird vom 27. bis 28. September in Warschau an den Start gehen. Vom 9. bis 12. November kommt die World Dog Show, eine der weltweit größten Hundeausstellungen, auf die Leipziger Messe. Mit der neuen Fachmesse Gefahrgut & Gefahrstoffe schafft die Leipziger Messe vom 14. bis 16. November eine einzigartige Branchenplattform im deutschsprachigen Raum rund um die Themen Transport, Intralogistik und Sicherheit. Die von der LMI und der russischen Nationalen Gilde der Denkmalschützer veranstaltete internationale Fachmesse für Denkmalschutz, Restaurierung und Museumstechnik denkmal Moskau wird vom 22. bis 24. November stattfinden. Schon jetzt laufen außerdem die Vorbereitungen für ein besonderes Highlight: das Reformationsjubiläum R2017. FAIRNET wird unter anderem in Wittenberg die so genannte Weltausstellung realisieren. Der Eventprofi zeichnet zudem für die technische Infrastruktur des Festgottesdienstes mit bis zu 200.000 Besuchern auf den Elbwiesen verantwortlich.

    Über die Leipziger Messe

    Die Leipziger Messe gehört zu den zehn führenden deutschen Messegesellschaften und den Top 50 weltweit. Sie führt Veranstaltungen in Leipzig und an verschiedenen Standorten im In- und Ausland durch. Mit den fünf Tochtergesellschaften und dem Congress Center Leipzig (CCL) bietet die Leipziger Messe Unternehmensgruppe eine integrierte Veranstaltungskompetenz, die beispielhaft für die Organisation moderner Messen, Kongresse und Events ist. Der Messeplatz Leipzig umfasst eine Ausstellungsfläche von 111.900 m² und ein Freigelände von 70.000 m². Als erste deutsche Messegesellschaft wurde Leipzig nach Green Globe Standards zertifiziert. Ein Leitmotiv des unternehmerischen Handelns der Leipziger Messe ist die Nachhaltigkeit. 2015 beging das Unternehmen das Jubiläum "850 Jahre Leipziger Messen" und ist damit einer der ältesten Messeplätze weltweit. 2017 feiert die Leipziger Messe den 100. Geburtstag ihres Markenzeichens. Das Doppel-M ist eine der ältesten Messe-Marken der Welt und erinnert an die Mustermessen, die in Leipzig entwickelt wurden und bis heute die Grundlage des Messewesens bilden.


    Ansprechpartner für die Presse

    Zentralbereichsleiter Kommunikation und Unternehmenssprecher Leipziger Messe
    Herr Steffen Jantz
    Telefon: +49 341 678 65 00
    Fax: +49 341 678 65 02
    E-Mail: s.jantz@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

    • denkmal

      Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung

      08.11. - 10.11.2018
      button arrow
    • MUTEC

      Internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik

      08.11. - 10.11.2018
      button arrow
    • Disney On Ice

      09.11. - 11.11.2018
      button arrow
    • azubi- & studientage and more

      Die Messe für Bildung und Karriere

      09.11. - 10.11.2018
      button arrow
    • new energy world

      Konferenz und Fachausstellung für Energiemanagement, -services und vernetzte Systeme

      11.12. - 12.12.2018
      button arrow
    • PARTNER PFERD show - expo - sport

      Sparkassen-Cup · Longines FEI World Cup™ Jumping · FEI World Cup™ Driving · FEI World Cup™ Vaulting · Ausstellung · Leipziger Pferdenacht · Sparkassen Sport-Gala

      17.01. - 20.01.2019
      button arrow
    • MOTORRAD MESSE LEIPZIG

      18.01. - 20.01.2019
      button arrow
    • LINC 2019

      Leipzig Interventional Course

      22.01. - 25.01.2019
      button arrow

      Veranstaltungskalender anzeigen button image

      Impressum| Datenschutz| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten