Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header
    Nachricht vom 08.03.16 | new mobility

    Mit Theorie und Praxis in die elektromobile Zukunft

    Die „Ergebniskonferenz Schaufenster Elektromobilität 2016“ rückt das Thema Elektromobilität in den Mittelpunkt und ergänzt die new mobility 2016 ideal

    Im Anschluss an die new mobility 2016 werden am 14. und 15. April bei der „Ergebniskonferenz Schaufenster Elektromobilität 2016“ die Erfolge und Ergebnisse aus den Schaufensterregionen des von der Bundesregierung geförderten Programms vorgestellt sowie konkrete Handlungsempfehlungen gegeben. Umweltministerin Barbara Hendricks sowie Verkehrsminister Alexander Dobrindt eröffnen die Konferenz auf dem Leipziger Messegelände. Besucher können Elektromobilität bei Probefahrten und einer Sonderfahrzeugausstellung hautnah in der Praxis erleben.

    Bereits jetzt liegen mehr als 400 Anmeldungen für die „Ergebniskonferenz Schaufenster Elektromobilität 2016“ vor, die von Umweltministerin Barbara Hendricks und Verkehrsminister Alexander Dobrindt eröffnet wird. Ebenso haben viele interessante Sprecherinnen und Sprecher ihre Teilnahme zugesagt. Erst vor kurzem wurde die aktuelle Debatte rund um das Thema Elektromobilität belebt, indem Kaufprämien für Elektromobile und eine Schadstoffabgabe auf besonders spritverbrauchende Fahrzeuge in die Diskussion eingebracht wurden.

    Unterschiedliche Perspektiven der Elektromobilität werden beleuchtet

    Am 14. April fassen Repräsentanten der Fördergebiete zusammen, welche Resultate zwischen 2012 und 2016 in insgesamt 145 Verbundprojekten der Schaufensterregionen Bayern-Sachsen, Baden-Württemberg, Berlin-Brandenburg sowie Niedersachsen entstanden sind. In zehn Projektforen werden Ergebnisse diskutiert sowie Handlungsempfehlungen unter anderem für die Bereiche „Fahrzeug + Batterie“ und „Ladeinfrastruktur“ formuliert. Die Podiumsdiskussion „Impulse für die Technologiepolitik: Welchen Beitrag leisten die Ergebnisse der Schaufenster für die Zukunftsmobilität?“ rundet den ersten Konferenztag ab.

    Uwe Beckmeyer, parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, begrüßt zum zweiten Konferenztag, bei dem die Nutzerperspektive der Elektromobilität beleuchtet wird. Als Key-Speaker konnten Alexander Mankowsky, Zukunftsforscher bei der Daimler AG, und Wolfgang Müller-Pietralla, Leiter der Zukunftsforschung bei der Volkswagen AG, gewonnen werden. Zusätzlich werden sechs Nutzerforen, in denen sich Stakeholder der Elektromobilität in spezialisierten Runden austauschen, abgehalten.

    Elektromobilität in der Praxis hautnah erleben

    Während des Begleitprogramms der Ergebniskonferenz vom 12. bis 15. April zeigen Elektromobilitätsexperten der Schaufensterregionen in einer Sonderfahrzeugschau eine Auswahl ihrer Forschungsobjekte – darunter sind Flugzeugschlepper, Linienbusse, Lieferwagen, Straßenreinigungs- und Abfallsammelfahrzeuge sowie Funkwagen der Polizei. Interessierte können sich über Ladetechnologien, Fahrzeugaufbauten und Reichweiten der Elektrofahrzeuge informieren.

    Besucher der Ergebniskonferenz haben am 14. und 15. April zusätzlich die Möglichkeit, bei Probefahrten das Leistungsvermögen von „Stromern“ zu testen. Über 20 aktuelle Elektrofahrzeuge der Hersteller Volkswagen, Audi, BMW, Porsche, Tesla, Citroën, Renault, Toyota und Mitsubishi stehen bereit. Während der professionell begleiteten Probefahrten im Straßenverkehr lassen sich Fahrerlebnisse mit Informationen zu den Elektroautos kombinieren. Die Anmeldung erfolgt auf dem Messegelände. Außerdem werden Besichtigungen der modernen Leipziger Fahrzeugfabriken von Porsche (14. April) und BMW (15. April) angeboten.

    Auf der Webseite www.ergebniskonferenz-2016.de können sich Interessierte für die Ergebniskonferenz registrieren, die Teilnahme ist kostenfrei.

    Ergebniskonferenz und new mobility 2016 ergänzen sich

    Die Besucher der new mobility 2016 erwartet am 12. und 13. April ein hochkarätiges Kongressprogramm mit Themen wie „Realität der Fahrzeugautomatisierung 2016 – aktueller Stand der Technik“ und „Szenarien & Prognosen: Mobilität 2035“ zu aktuellen und zukünftigen Mobilitätsentwicklungen. Darüber hinaus werden in einer begleitenden Ausstellung innovative Konzepte, Produkte und Dienstleistungen zur Mobilität von morgen präsentiert.

    Tickets für den Kongress der new mobility 2016 können unter www.new-mobility-leipzig.de/besucher/tickets/ticketshop vorab bestellt werden.

    HINWEIS FÜR REDAKTIONEN:

    Die Vorab-Akkreditierung für die new mobility 2016 ist online unter www.new-mobility-leipzig.de/presse/presse-service/akkreditierung möglich.

    Über die new mobility

    Unter dem Motto „Mobilität neu denken“ befasst sich die Fachmesse und Kongress new mobility mit Konzepten, Produkten und Dienstleistungen zur zukünftigen Mobilität in vernetzten Infrastrukturen von Städten und Regionen sowie den daraus resultierenden Chancen für die beteiligten Akteure. Ausgangslage der new mobility sind die gewachsenen Anforderungen an die Mobilität der Bevölkerung. Bedingt durch den demografischen Wandel, die Urbanisierung und den Klimawandel sind zunehmend neue Mobilitätskonzepte gefragt, die geeignete und vernetzte Infrastrukturen schaffen. Die Veranstaltung richtet sich an Verkehrsunternehmen, Energieversorger, die Automobilindustrie, Kommunalvertreter, Regionalplaner sowie Finanz- und Versicherungsdienstleister. Aber auch an bisher branchenfremde Akteure, die mögliche Geschäftsfelder ermitteln wollen. Die new mobility findet vom 12. bis 13. April 2016 statt.

    Über die Ergebniskonferenz Schaufenster Elektromobilität

    Am 14. und 15. April 2016 findet auf dem Leipziger Messegelände die Ergebniskonferenz des Schaufensterprogramms Elektromobilität statt. An zwei Konferenztagen werden die Projektergebnisse und -erfolge aus vier Jahren Schaufensterprogramm in parallelen Sessions präsentiert und mit Blick auf die Zukunft der Elektromobilität in Deutschland diskutiert. Die Projekterfolge werden interaktiv in einer Ausstellung, Exponaten und Demonstratoren dargestellt und bei Probefahrten können die Teilnehmer Elektromobilität hautnah erleben. Die begleitende Ausstellung beginnt bereits am 12. April 2016 und verläuft damit parallel zur new mobility 2016.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Herr Christian Heinz
    Telefon: +49 341 678 65 14
    Fax: +49 341 678 16 65 14
    E-Mail: c.heinz@leipziger-messe.de


    Fotos

    null
    Key Visual Ergebniskonferenzen


    Downloads


    Links

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

    • MUTEC

      Internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik

      08.11. - 10.11.2018
      button arrow
    • Disney On Ice

      09.11. - 11.11.2018
      button arrow
    • azubi- & studientage and more

      Die Messe für Bildung und Karriere

      09.11. - 10.11.2018
      button arrow
    • protekt

      konferenz und fachausstellung für den schutz kritischer infrastrukturen

      13.11. - 14.11.2018
      button arrow

      Veranstaltungskalender anzeigen button image

      Impressum| Datenschutz| Beschaffung| Leipziger Messe Gesellschaft mbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten