Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header
    Nachricht vom 14.01.16 | 8. Leipziger Tierärztekongress

    Oskar-Röder Ehrenplakette erstmals zum 8. Leipziger Tierärztekongress verliehen

    Die Veterinärmedizinische Fakultät der Universität Leipzig würdigt Dr. Gert Barysch für seine Unterstützung

    In langjähriger Zusammenarbeit mit der Veterinärmedizinischen Fakultät, hat Dr. Gert Barysch insbesondere den Leipziger Tierärztekongress maßgeblich mitentwickelt. Unter anderem hat unter seiner Leitung die IDT Biologika GmbH die Hauptsponsorschaft über die Fortbildungsveranstaltung übernommen. Zum Oberbürgermeisterempfang im Rahmen des 8. Leipziger Tierärztekongresses wurde der ehemalige Geschäftsführer von IDT Biologika für seine Verdienste mit der Oskar-Röder Ehrenplakette der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig ausgezeichnet.

    "In der Fakultät hat Herr Dr. Barysch in langjähriger Zusammenarbeit insbesondere die Entwicklung des Leipziger Tierärztekongresses maßgeblich gefördert. So hat unter seiner Leitung IDT früh die Hauptsponsorschaft für den Kongress übernommen. Seine Leistungen liegen aber nicht nur in der finanziellen Unterstützung des Leipziger Tierärztekongresses. In Zusammenarbeit mit ihm wurden zahlreiche Diskurse initiiert und konzeptionelle Neuausrichtungen des Kongresses angestoßen und letztendlich auch umgesetzt. So wurde die Umwandlung in den 2-Jahresrhythmus und die Erweiterung des Ausstellerbeirates durch ihn angeregt", erklärt Prof. Gotthold Gäbel, Kongresspräsident des Leipziger Tierärztekongresses.

    "Nicht zuletzt durch seine Unterstützung und das frühzeitige Bekenntnis der IDT zu Leipzig und dem Leipziger Tierärztekongress konnte sich unser Kongress zur bedeutendsten Veranstaltung ihrer Art im deutschsprachigen Raum entwickeln. Dies hat der Fakultät wesentlich geholfen, ihren Fort- und Weiterbildungsauftrag für die Tierärzteschaft nicht nur wahrzunehmen, sondern auf nationaler und internationaler Ebene in einer Weise zu positionieren wie es anderen Fakultäten in Deutschland nicht gelungen ist."

    Darüber hinaus wurde mit dem Beitritt von IDT Biologika zum Freundeskreis der Veterinärmedizinischen Fakultät durch Dr. Gert Barysch externe Expertise für die gesamte Fakultät gewonnen, die es dem Freundeskreis ermöglicht seine Aktivitäten stetig auszuweiten

    "Herr Dr. Barysch hat sich um die Fakultät verdient gemacht und dabei ihre Interessen immer respektiert und gewahrt. Wir sind überzeugt mit Herrn Dr. Barysch einen herausragenden Träger der Oskar-Röder-Ehrenplakette gefunden zu haben und freuen uns sehr, ihn durch die Verleihung auszeichnen zu können."

    Dieser Preis der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig wird für Verdienste um die Gesunderhaltung der Tiere beziehungsweise Verdienste für die Fakultät seit nun mehr 25 Jahren vergeben. Bisherige Preisträger waren unter anderem, der ehemalige Direktor des Berliner Zoologischen Gartens und Mitbegründer, Präsident und Ehrenpräsident des Freundeskreis Tiermedizin e.V., Heinz-Georg Klös; Dr. Hans-Georg Möckel, Präsident der Landestierärztekammer Sachsen sowie der ehemalige Kanzler der Universität Leipzig, Peter Gutjahr-Löser.

    Über den Leipziger Tierärztekongress und die vetexpo
    Der Leipziger Tierärztekongress und die Messe vetexpo werden von der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig, den sechs Tierärztekammern der Bundesländer Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie der Leipziger Messe GmbH veranstaltet. 4.400 Tierärzte, Tiermedizinische Fachangestellte und Studenten der Veterinärmedizin sowie 400 Referenten kamen zur vergangenen Veranstaltung vom 16. bis 18. Januar 2014 nach Leipzig. Auf der größten veterinärmedizinischen Industrieausstellung Deutschlands, vetexpo, präsentierten sich am 17. und 18. Januar insgesamt 190 Unternehmen mit Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Arzneimittel, Medizintechnik, Diagnostika, Instrumente sowie Tierernährung/Diätetik, moderner Praxiseinrichtung, EDV oder Fachliteratur.

    Über die Veterinärmedizinische Fakultät der Universität Leipzig
    In Deutschland gibt es fünf veterinärmedizinische Bildungsstätten. Die Veterinärmedizinische Fakultät (VMF) der Universität Leipzig ist die einzige in Mitteldeutschland. Im Jahre 1923 zog die Fakultät von Dresden nach Leipzig um. Grund dafür war die Zusammenführung der Veterinär- mit der Humanmedizin in enger Nachbarschaft, im Sinne des aktuell weltweit populären „One World One Health One Medicine“-Gedankens. Derzeit ist die VMF eine sehr lehr- und dienstleistungsintensive Fakultät mit einer vielfältigen, national und international vernetzten Forschung. Sie besteht aus 17 Instituten beziehungsweise Kliniken, die in 5 Zentren organisiert sind, sowie dem Lehr- und Versuchsgut Oberholz. An der Fakultät lehren und forschen derzeit 42 Professoren und Privatdozenten, Hinzu kommen etwa 125 Wissenschaftler und 140 Vertreter des nichtwissenschaftlichen Personals.
    Die VMF ist eine E.A.E.V.E. evaluierte und anerkannte Fakultät mit einem partiell modularisiertem interdisziplinären Curriculum. Jeweils zum Wintersemester beginnen 130-140 junge Menschen das Studium, aktuell hat die Fakultät 816 Studierende. 92 Prozent unserer Studierenden schließen ihr Studium in der Regelstudienzeit von 11 Semestern ab. Neben der gradualen Ausbildung der Veterinärmedizinstudenten führt die Fakultät jedes Jahr etwa 60 Wissenschaftler zur Promotion zum Dr. med. vet.
    Aufgrund des vielfältigen Aufgabengebiets des Tierarztes ist die Arbeit der VMF zusammen mit Forschung und Lehre der ambulanten und stationäre Patientenversorgung, der Sicherstellung von Tierschutz, Verbraucherschutz und Tierseuchenbekämpfung, sowie der Verhinderung der Übertragung von zoonotischen Erkrankungen auf den Menschen gewidmet. Sie leistet darüber hinaus überregionale stationäre und ambulante Patientenversorgung und erbringt Dienstleistungen (zum Teil ISO-Zertifiziert) für alle Spezies auf höchstem und forschungsorientiertem Niveau. Die Fakultät unterhält mehrere Referenzlabore, wie zum Beispiel das Referenzlabor der OIE für Enzootische Bovine Leukose. Mit VETIDATA besteht an der VMF eine Nutztierfinanzierte „Rote Liste“ für die Tiermedizin mit Beratungsdienst zur Pharmakotherapie. Mit der KoVet existiert eine Koordinationsstelle für Veterinär-klinische Studien an der Veterinärmedizinischen Fakultät.
    Die VMF stellt sich den gesellschaftlichen und universitären Herausforderungen und Erwartungen im 21. Jahrhundert und bildet die gesamte Breite des tierärztlichen Berufsfeldes ab. Das spiegelt sich auch in den Vorträgen und Kursen im Rahmen des 8. Leipziger Tierärztekongresses wider.


    Ansprechpartner für die Presse

    Pressereferentin der Universität Leipzig
    Frau Susann Huster
    Telefon: +49 341 97-35022
    Fax: +49 341 97-35029
    E-Mail: Susann.Huster@zv.uni-leipzig.de

    PR/ Pressesprecherin
    Frau Karoline Nöllgen
    Telefon: +49 341 678 6524
    Fax: +49 341 678 166524
    E-Mail: k.noellgen@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

    • Designers' Open

      Design Festival Leipzig

      26.10. - 28.10.2018
      button arrow
    • button arrow
    • denkmal

      Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung

      08.11. - 10.11.2018
      button arrow
    • MUTEC

      Internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik

      08.11. - 10.11.2018
      button arrow

      Veranstaltungskalender anzeigen button image

      Impressum| Datenschutz| Beschaffung| Leipziger Messe Gesellschaft mbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten