Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header
    Nachricht vom 01.03.16 | OTWorld

    OTWorld 2016: Update Fußgesundheit

    Druckstellen, Brennen, anbahnende Fehlstellungen oder Rückenschmerzen - viele Symptome, die maßgeblich die Füße betreffen, werden von zahlreichen Patienten zu spät bewusst wahrgenommen. Das Resultat sind oftmals schwerwiegende Folgen und eine herausfordernde Behandlungsstrategie. Zur OTWorld 2016 (3. bis 6. Mai 2016) werden in verschiedenen Satellitensymposien Techniken und Möglichkeiten der podologischen Patientenversorgung beleuchtet. Darüber hinaus wurde im Weltkongress ein umfangreiches Programm erarbeitet, das alle Disziplinen rund um die Fußgesundheit zusammenbringt und Ansätze zur Optimierung des Arbeitsalltags bietet.

    Die tägliche Arbeit des Podologen, geprägt durch steigende Anforderungen und Marktveränderungen, erfordert eine stetige Weiterentwicklung der Qualitätssicherung mithilfe von Weiterbildungsangeboten. Dabei sind spezielle Fachthemen genauso entscheidend wie der Blick über den Tellerrand zu angrenzenden Disziplinen rund um die Fußgesundheit. Zudem „werden die Menschen, welche eine podologische Praxis aufsuchen, zum einen immer älter, zum anderen steigt die Zahl der Diabetiker stetig an“, erklärt Annett Biedermann, Vizepräsidentin des Deutschen Verbandes für Podologen (ZFD) e.V. „Das heißt, dass wir noch lange nicht genügend Podologen haben, um alle Patienten zu versorgen. Davon ist besonders der ländliche Bereich betroffen. Wir müssen es schaffen, junge Menschen für den Beruf des Podologen, einem Gesundheitsfachberuf, zu begeistern.“

    Daher wendet sich die OTWorld auch 2016 mit einem Fortbildungsprogramm an die Podologen und ermöglicht ihnen darüber hinaus den Austausch mit Kollegen aus der Medizin oder Technikern. „Die OTWorld verbindet die Fachkompetenzen von Podologie sowie Orthopädie- und Rehatechnik. Sicher können beide Fachgebiete allein existieren, jedoch ist es immer ratsam, Kräfte zu bündeln und dem Patienten dadurch die optimale Betreuung zukommen zu lassen“, so die Vizepräsidentin des ZFD. „Beispielsweise arbeiten viele Podologen mit Orthopädieschuhmachern zusammen. Die sich ergänzenden Arbeiten können so effektiv und zeitnah erledigt werden, was für den Patienten kurze Wege, wenig Zeitaufwand und optimale Versorgung bedeutet. Die therapeutische Kommunikation untereinander ist somit immer gegeben. Die OTWorld bietet dahingehend die Möglichkeit, neuste Erkenntnisse in beiden Fachgebieten auszutauschen.“

    Unter Federführung der Landesverbände Sachsen und Sachsen-Anhalt des Deutschen Verbandes für Podologie (ZFD) e.V. ist ein anspruchsvolles Fortbildungsprogramm entstanden. In Form von Satellitensymposien haben die Teilnehmer die Möglichkeit, an insgesamt drei Tagen jeweils bis zu 6 Fortbildungspunktenach § 125 Abs. 1 SGB anerkennen zu lassen.

    Qualitätsanspruch, Hygienemaßnahmen und die Behandlung des diabetischen Fußes

    Nach Bekanntgeben der RKI-Empfehlung „Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten“ Ende 2012 sind für Podologen und Fußpfleger oft noch viele Punkte ungeklärt und es herrscht Verunsicherung. Daher gibt Andrea Nitz-Schneider, 1. Vorsitzende des ZFD Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., einen Einblick zu „Hygienemaßnahmen und Instrumentenaufbereitung beim Diabetischen Fußsyndrom – Was gibt es neues?“.

    Kaum eine andere Krankheit hinterlässt auf so vielfältige Weise ihre Spuren im Körper der Erkrankten wie Diabetes mellitus Typ II. Die Schuld trägt das lebenswichtige Molekül Glukose, das beim Diabetiker seine andere, zerstörerische Seite zeigt. Wie es der Glukose gelingt, den Organismus in ein Chaos zu versetzen und wie es sich bändigen lässt – darüber gibt die Humanbiologin Dr. Sabine Adler ein Update neuster Forschungsentwicklungen. Zudem informiert sie darüber, in welchem Zusammenhang Diabetes mellitus Typ II mit dem Bauchfett steht.

    Über die Diagnose von Onychomykose referiert Prof. Dr. Pietro Nenoff, Facharzt für Laboratoriumsmedizin sowie Haut- und Geschlechtskrankheiten. Dabei sei es im Einzelfall zu klären, ob es sich lediglich um eine Kontamination oder nur um sekundäres Wachstum auf pathologisch verändertem Nagelmaterial handelt. Er stellt diesbezüglich die Frage: „Blickdiagnose oder Pilzkultur & DNA-Fingerprint?“.

    Weitere Themen im Fortbildungsprogramm der Podologen sind „Der Diabetische Kinderfuß“, „Qualitätsanspruch der Podologie: Ulcusprophylaxe und Amputationsvermeidung beim Diabetischen Fuß“, „Wunde am diabetischen Fuß – Was nun? Was tun?“, „Demenz und Diabetes“ sowie „Der rheumatische Fuß beim Diabetiker in Form des „Charcot-Fußes“.

    Erfahrungsaustausch mit internationalen Experten

    Im Rahmen der Satellitensymposien für Podologen wird es am ersten Veranstaltungstag der OTWorld zwei Vorträge internationaler Experten aus Großbritannien und den Niederlanden geben. In Kooperation mit „The College of Podiatry – The Society of Chiropodists and Podiatrists” spricht Matthew Fitzpatrick vom North Middlesex University Hospital NHS Trust über die Diagnose und Behandlung der verschiedenen Schmerzen im Vorfuß, der Ferse, rheumatischen Schmerzen oder Neuromen. In die Prävention der diabetischen Druckgeschwürbildung im täglichen Üben gibt Margarethe Astrid van Putten in Kooperation mit der Nederlandse Vereniging van Podotherapeuten (NVvP) einen Einblick.

    Podologie praxisnah

    Der Deutsche Verband für Podologie (ZDF) e.V. – in dessen Zusammenarbeit das Fortbildungsprogramm zur OTWorld 2016 erstellt wurde – präsentiert sich mit einem Gemeinschaftsstand der Landesverbände Sachsen und Sachsen-Anhalt auf der internationalen Fachmesse. Täglich demonstrieren Podologie-Auszubildende am Messestand die Anwendung von Orthosen oder Orthonyxiespangen, Fußmassagen und Fußinspektionen. Unterstützt werden die Vorführungen durch die Bereitstellung der Behandlungseinheit von IONTO Comed sowie der Materialien durch die Firma Ruck.

    Neu: OTWorld fördert Austausch für Orthopädieschuhmacher

    Erstmals zur OTWorld 2016 richtet sich ein eigenständiges Forum an die Orthopädieschuhtechnik sowie deren Handwerker. Mit einem Blick über den Tellerrand in angrenzende Themenbereiche wird im Forum „Der gesunde Fuß“ beleuchtet, wie sowohl die Arbeit mit dem Patienten als auch die Werkstattgestaltung oder Arbeitssicherheit optimiert werden kann.

    Namhafte Aussteller wie die Bauerfeind AG, die novel GmbH, die Otto Bock HealthCare GmbH, die Springer Aktiv AG oder die T&T medilogic Medizintechnik GmbH informieren über den Zusammenhang von Rückenschmerzen und deren fußorthopädische Behandlung, wie sich gesunde von kranken Füßen in der Pedographie unterscheiden sowie über die innovative Druckmesstechnik für die Bewegungsanalyse im Orthopädieschuhunternehmen. Darüber hinaus wird die effiziente Werkstattgestaltung unter Berücksichtigung von Gefahrstoffen und Arbeitssicherheit in der Orthopädieschuhtechnik und die Versorgung von Problemfüßen im Arbeitssicherheitsschuh beleuchtet. Weitere Vorträge beschäftigen sich mit der ÜLU-Neudefinierung, orthopädische Einbauelemente aus PE, Sensomotorik sowie rechtliche Rahmenbedingungen für Hilfsmittelerbringer und was sich dahingehend 2016 verändert.

    Das Forum „Der gesunde Fuß“ findet täglich in Messehalle 1 an Stand F34/38 statt. Die Teilnahme an den Vorträgen ist ohne Voranmeldung und ohne zusätzliche Gebühr möglich.

    Über die OTWorld

    Der Weltkongress und die Internationale Fachmesse OTWorld wenden sich mit einem einzigartigen Angebot an Orthopädie-Techniker, Orthopädieschuhmacher, Reha-Techniker, Therapeuten und Ärzte, Ingenieure, den medizinischen Fachhandel und Mitarbeiter der Kostenträger. 2014 zog die OTWorld 20.400 Besucher aus über 80 Ländern sowie 548 Aussteller aus 37 Nationen an. Ideeller Träger der OTWorld ist der Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik. Inhaber der Marke OTWorld und Veranstalter des Kongresses ist die Confairmed GmbH. Die Fachmesse verantwortet die Leipziger Messe GmbH.


    Downloads


    Links

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

    • MUTEC

      Internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik

      08.11. - 10.11.2018
      button arrow
    • Disney On Ice

      09.11. - 11.11.2018
      button arrow
    • azubi- & studientage and more

      Die Messe für Bildung und Karriere

      09.11. - 10.11.2018
      button arrow
    • protekt

      konferenz und fachausstellung für den schutz kritischer infrastrukturen

      13.11. - 14.11.2018
      button arrow

      Veranstaltungskalender anzeigen button image

      Impressum| Datenschutz| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten