Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header
    Nachricht vom 16.03.16 | new mobility

    Parallel zur new mobility 2016: Zukunft der urbanen Mobilität und des Radverkehrs im Fokus

    Urban Mobility Konferenz 2016 sowie 5. Mitteldeutsche Radverkehrskonferenz am 13. April – Frühbucherrabatt für new mobility Kongress sichern

    Die Urban Mobility Konferenz 2016 und die 5. Mitteldeutsche Radverkehrskon-ferenz thematisieren am 13. April auf dem Messegelände in Leipzig die zentra-len Fragen zukünftiger, urbaner Mobilität und die Bedeutung des Radverkehrs für Wirtschaft und städtische Verkehrskonzepte. Darüber hinaus ergänzen die beiden Konferenzen die new mobility 2016 – Kongress mit begleitender Aus-stellung zur zukünftigen, verkehrsträgerübergreifenden Mobilität in vernetzten Infrastrukturen von Städten und Regionen – am 12. und 13. April. Bis 24. März wird auf Tickets für den new mobility Kongress ein Frühbucherrabatt gewährt.

    Urban Mobility Konferenz 2016: Die Zukunft urbaner Mobilität

    Urbane Mobilitätskonzepte müssen sich an immer umfassenderen Anforderungen messen lassen. Sie sollen dem demografischen Wandel und einem sich ändernden Mobilitätsverhalten Rechnung tragen, klimafreundlich sein, ein lebenswertes städtisches Umfeld generieren sowie die zunehmende Digitalisierung aller Bereiche des Verkehrs berücksichtigen. Die Urban Mobility Konferenz 2016 am 13. April richtet sich an Vertreter von Kommunen, Verbänden sowie Institutionen, die sich mit den Fragen zukünftiger, urbaner Mobilität beschäftigen.

    Die Konferenz, die von der team red Akademie veranstaltet wird, gibt nicht nur einen Ausblick auf mögliche Mobilitätsentwicklungen, sondern präsentiert ebenfalls nationale und internationale Konzepte, die bereits umgesetzt werden sowie die Anforderungen künftiger Stadt- und Mobilitätskonzepte berücksichtigen.

    Ein Best-Practice-Beispiel, das im Rahmen der Urban Mobility Konferenz vorgestellt wird, ist der Aktionsplan „Nachhaltig mobil in Stuttgart“. Dieser beinhaltet Leitlinien und Strategien für die Verkehrsplanung der Landeshauptstadt Baden-Württembergs zur Reduzierung von Feinstaub, Abgasen, Stau und Lärm. Dabei sollen die öffentlichen Verkehrssysteme intelligent vernetzt sowie funktionsgerecht, sozialverträglich und umweltgerecht eingesetzt werden.

    Das thüringische Gotha will die Herausforderungen städtischer Mobilität mit dem Stadtentwicklungskonzept „Gotha 2030+“ meistern, das während der Urban Mobility Konferenz erläutert wird. Gotha soll eine Stadt kurzer Wege sein, in der Verkehr frühzeitig vermieden wird. Dazu sollen beispielsweise die Mobilitätsschnittstellen am Hauptbahnhof ausgebaut werden.

    Eine praxisnahe Podiumsdiskussion unter der Überschrift „Urbane Mobilitätskonzepte: Vom Plan zur Umsetzung“ rundet die Urban Mobility Konferenz 2016 ab.

    Mobilität auf zwei Rädern bei der 5. Mitteldeutschen Radverkehrskonferenz

    Radverkehr ist ein fester Mobilitätsbestandteil. Die Anzahl der Fahrräder in Deutschland beläuft sich auf ungefähr 72 Millionen. Immer beliebter werden Fahrräder mit elektrischem Antrieb: Im Jahr 2015 waren mehr als zwei Millionen E-Bikes auf deutschen Straßen unterwegs. So passt es, dass die 5. Mitteldeutsche Radverkehrskonferenz am 13. April ebenfalls parallel zur new mobility 2016 auf dem Messegelände in Leipzig ausgerichtet wird. Veranstalter ist die Stadt Leipzig / Metropolregion Mitteldeutschland. Eröffnet wird die Radverkehrskonferenz durch Dorothee Dubrau, Bürgermeisterin und Beigeordnete für Stadtentwicklung und Bau der Stadt Leipzig.

    In drei Themenblöcken – „Radverkehr und Wirtschaftsverkehr: ein Widerspruch?“, „Bedeutung von Netzwerken für den Radverkehr“ sowie „Themen der Projektgruppe Radverkehr in Mitteldeutschland“ – referieren Experten über aktuelle und zukünftige Felder der Fahrradbranche für Mitteldeutschland. Vorträge wie „Potentiale des Radverkehrs für Logistikunternehmen“ und „Intermodale Verknüpfungen zwischen Radverkehr und ÖPNV“ stehen dabei im Mittelpunkt. Ein Highlight der Konferenz ist die offene Themendiskussion über zukünftige Schwerpunkte des Radverkehrs.

    Das Programm der 5. Mitteldeutschen Radverkehrskonferenz und der Urban Mobility Konferenz 2016 gibt es unter www.new-mobility-leipzig.de/kongressprogramm.

    new mobility Kongress: Jetzt anmelden und Frühbucherrabatt sichern

    Die Besucher der new mobility 2016 erwartet am 12. und 13. April ein hochkarätiges Kongressprogramm mit Themen wie „Realität der Fahrzeugautomatisierung 2016 – aktueller Stand der Technik“ und „Szenarien & Prognosen: Mobilität 2035“ zu aktuellen und zukünftigen Mobilitätsentwicklungen. Wer sich bis 24. März für den Besuch des new mobility Kongresses entscheidet, bekommt die Tages- oder Dauerkarte zum günstigeren Frühbucherpreis. Die Urban Mobility Konferenz und die 5. Mitteldeutsche Radverkehrskonferenz können mit einem Ticket für den new mobility Kongress besucht werden.

    Tickets können unter www.new-mobility-leipzig.de/besucher/tickets/ticketshop bequem online bestellt werden. Weitere Informationen zu Öffnungszeiten und Preisen sind unter www.new-mobility-leipzig.de/besucher/tickets/oeffnungszeiten-und-preise auf der Webseite der new mobility zu finden.

    HINWEIS FÜR REDAKTIONEN:

    Die Vorab-Akkreditierung für die new mobility 2016 ist online unter www.new-mobility-leipzig.de/presse/presse-service/akkreditierung möglich.

    Über die new mobility

    Unter dem Motto „Mobilität neu denken“ befasst sich die Fachmesse und Kongress new mobility mit Konzepten, Produkten und Dienstleistungen zur zukünftigen Mobilität in vernetzten Infrastrukturen von Städten und Regionen sowie den daraus resultierenden Chancen für die beteiligten Akteure. Ausgangslage der new mobility sind die gewachsenen Anforderungen an die Mobilität der Bevölkerung. Bedingt durch den demografischen Wandel, die Urbanisierung und den Klimawandel sind zunehmend neue Mobilitätskonzepte gefragt, die geeignete und vernetzte Infrastrukturen schaffen. Die Veranstaltung richtet sich an Verkehrsunternehmen, Energieversorger, die Automobilindustrie, Kommunalvertreter, Regionalplaner sowie Finanz- und Versicherungsdienstleister. Aber auch an bisher branchenfremde Akteure, die mögliche Geschäftsfelder ermitteln wollen. Die new mobility findet vom 12. bis 13. April 2016 statt.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Herr Christian Heinz
    Telefon: +49 341 678 65 14
    Fax: +49 341 678 16 65 14
    E-Mail: c.heinz@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

    • denkmal

      Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung

      08.11. - 10.11.2018
      button arrow
    • MUTEC

      Internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik

      08.11. - 10.11.2018
      button arrow
    • Disney On Ice

      09.11. - 11.11.2018
      button arrow
    • azubi- & studientage and more

      Die Messe für Bildung und Karriere

      09.11. - 10.11.2018
      button arrow
    • new energy world

      Konferenz und Fachausstellung für Energiemanagement, -services und vernetzte Systeme

      11.12. - 12.12.2018
      button arrow
    • PARTNER PFERD show - expo - sport

      Sparkassen-Cup · Longines FEI World Cup™ Jumping · FEI World Cup™ Driving · FEI World Cup™ Vaulting · Ausstellung · Leipziger Pferdenacht · Sparkassen Sport-Gala

      17.01. - 20.01.2019
      button arrow
    • MOTORRAD MESSE LEIPZIG

      18.01. - 20.01.2019
      button arrow
    • LINC 2019

      Leipzig Interventional Course

      22.01. - 25.01.2019
      button arrow

      Veranstaltungskalender anzeigen button image

      Impressum| Datenschutz| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten