Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header
    Nachricht vom 27.10.15 | HIVOLTEC

    Start der efa und HIVOLTEC: Komplette Bandbreite der Elektrotechnik unter einem Dach

    Das Innovationstempo im Bereich der Elektrotechnik ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Für das Handwerk, Anwender aus der Industrie, Gebäudebetreiber sowie Architekten und Ingenieure steigt deshalb die Notwendigkeit, über neue Produkte und Systemlösungen im Bilde zu sein. Die efa in Leipzig bietet als wichtigste Branchenplattform Mitteldeutschlands unter der Trägerschaft der Fach- und Landesinnungsverbände des Elektrohandwerks Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen einen aktuellen Marktüberblick. Vom 28. bis 30. Oktober präsentieren namhafte Aussteller ihre Produktneuheiten und zahlreiche Fachforen vermitteln umfangreiches Expertenwissen. Als einzige nationale Fachmesse speziell für Hoch- und Mittelspannungstechnik widmet sich die parallel stattfindende HIVOLTEC unter anderem aktuellen Themen wie der Integration dezentraler Erzeugungsanlagen und dem Stromnetzausbau.

    „Der Messeverbund aus efa und HIVOLTEC deckt mit 246 Ausstellern alle Bereiche der Elektrotechnik ab und stellt deshalb für alle Branchenfachleute in Mitteldeutschland einen sehr wichtigen Termin dar“, sagt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe. Der Bereich Gebäudeinstallations- und -systemtechnik bildet traditionell das Herzstück der efa. Zu den vertretenen Unternehmen zählen unter anderem ABN Braun, Albrecht Jung, Bachmann, Doepke Schaltgeräte, EFEN, ELDAT, ESYLUX, Finder, GIRA Giersiepen, Günther Spelsberg, Gustav Hensel, Hager, KAISER, Mennekes Elektrotechnik, OBO Bettermann, Schneider Electric und Siemens.

    Im efaforum wird es eine Vielzahl an themenspezifischen Vorträgen geben, zum Beispiel über „Smart Home, eNet – Komfort und Sicherheit nachrüsten per Funk“, „Brandschutz – Installation von Hohlwanddosen in Brandschutzwänden und -decken“, „Häufige Fragen zum Fundamenterder nach DIN 18014“ und „Smart Home – Lösungen für mehr Komfort, Sicherheit und Energieeffizienz im Wohnbereich“. Mit verschiedenen Aspekten rund um das „Energieeffiziente Haus“ beschäftigt sich das Forum der Sächsischen Energieagentur SAENA am dritten Messetag.

    Innovative Beleuchtung und wegweisende Konzepte

    In den vergangenen Jahren ist der Beleuchtungsbereich der efa kontinuierlich gewachsen und bildet inzwischen den zweitstärksten Angebotsblock. Deshalb wurde er in diesem Jahr offiziell in den Untertitel der Messe aufgenommen. Neben Aspekten wie Energieeffizienz, Steuerung und Vernetzung spielen vor allem Konzepte eine immer größere Rolle, die sich mit der Wirkung von Licht auf den Menschen beschäftigen. Eine Vielzahl an renommierten Unternehmen beteiligt sich am Ausstellungsangebot. Dazu zählen unter anderem abalight, ATON LICHTTECHNIK, Brumberg Leuchten, FLUOLITE Licht & Leuchten, Arnold Houben, JENOPTIK Polymer Systems, Leipziger Leuchten, NARVA Lichtquellen, OSRAM, Siteco Beleuchtungstechnik, TRILUX und VARIALUX.

    Im Themenforum Licht erwartet Handwerker, Planer, vor allem aber auch Gebäudebetreiber und Vertreter von Industrie und Kommunen über die gesamte Messelaufzeit ein umfangreiches Fachprogramm mit Vorträgen renommierter Experten. Die Deutsche Lichttechnische Gesellschaft (LiTG), Bezirksgruppe Leipzig-Halle, diskutiert als diesjähriger Partner der efa an mehreren Tagen Themen wie „LED und die Güte des Lichts“, „Schnittstellen von Leuchten und Lichtsteuerungen“, „Wieviel Außenbeleuchtung – Sicherheit oder Lichtverschmutzung?“ und „LED-Lampen – Was muss ich bei der Auswahl beachten?“. Der Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften beschäftigt sich mit dem komplexen Thema „Alt werden in der Wohnung“ und setzt sich dabei mit Anforderungen an die Elektro-, Beleuchtungs-, Kommunikations- und Sicherheitstechnik aus der Sicht der Wohnungswirtschaft auseinander.

    Auch Vertreter von Ausstellern beteiligen sich am Fachprogramm im Themenforum Licht. Darüber hinaus widmet sich die SAENA am ersten Messetag in ihrem Forum verschiedenen Schwerpunkten rund um die Beleuchtung. Unter anderem gehört hierzu ein Vortrag zu „Bestandserfassung und Effizienzkonzepten zur Sanierung der Straßenbeleuchtung“ und die enso Netz GmbH referiert aus Sicht eines Betreibers zur „Lebensdauer von LED-Leuchten“.

    Breites Spektrum an Lösungen im Bereich Schutz- und Sicherheitstechnik

    Ein weiterer etablierter Eckpfeiler der efa ist der Bereich Schutz- und Sicherheitstechnik. Zu den diesjährigen Ausstellern, die sich mit Aspekten wie Schutzschalttechnik, Gefahrenmelde-, Sicherheits- und Überwachsungssystemen oder Zugangskontrolle beschäftigen, gehören unter anderem ASSA ABLOY, CITEL ELECTRONICS, Ei Electronics, EPS, GEWISS, GEZE, Hekatron, iBricks Solutions, INDEXA, MOBOTIX, OBO Bettermann, Schneider Electric, SECTEO, SIMACOM und TELENOT.

    Im „Themenforum Sicherheit“ liefern Branchenexperten in ihren Fachvorträgen wertvolle Informationen. Ein Höhepunkt ist die Podiumsveranstaltung des Fachmagazins IVV immobilien vermieten & verwalten mit dem Titel „Sicheres Wohnen als ganzheitliche Planungsaufgabe: Wie Architekten, Wohnungsunternehmen, Stadtplaner, Polizei und Mieter gemeinsam Sicherheit in Wohnquartieren schaffen“.

    Schwerpunkt Elektromobilität: Sonderschau mit Fahrparcours und Forum

    Für das E-Handwerk gewinnt das Thema Elektromobilität als Geschäftsfeld enorm an Bedeutung. Auf der efa wird es in Form einer Sonderschau Elektromobilität eine wichtige Rolle einnehmen. Im Ausstellungsbereich präsentieren renommierte Unternehmen wie Mennekes, Hager und Gustav Hensel aktuelle Neuerungen und innovative Produkte. Darüber hinaus unterstützen Partner aus der Region Mitteldeutschland mit Fahrzeugen einen Parcours, auf dem die Besucher direkt vor Ort in der Messehalle das Erlebnis Elektromobilität erfahren können. Bereit stehen unter anderem Modelle von VW, Audi, BMW und Tesla. Auch Elektroroller und Pedelecs warten auf Testfahrer.

    Das Forum Elektromobilität bietet über die gesamte Messedauer ein umfangreiches Fachprogramm. Im Fokus stehen Themen wie die Elektromobilität als Chance für Handwerksbetriebe, die Dimensionierung der Elektroanlage für die Ladeinfrastruktur und Schutzmaßnahmen an E-Ladestationen. Darüber hinaus werden Praxisbeispiele aus Leipzig und Dresden vorgestellt. Die Sächsische Energieagentur SAENA organisiert die Sonderschau zur Schaufensterregion „Bayern-Sachsen ELEKTROMOBILITÄT VERBINDET“. In ihrem Forum widmet sie sich am zweiten Tag ebenfalls der Elektromobilität und richtet sich dabei vor allem an Besucher aus dem kommunalen Bereich.

    E-Haus zeigt Systemlösungen in der Praxis

    In der Sonderschau „E-Haus“ des Zentralverbandes der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) stehen Energieeffizienz und Energiemanagement im Mittelpunkt. Auf 100 Quadratmetern können Besucher einen umfassenden Einblick in sämtliche Bereiche vernetzter und intelligenter Gebäudetechnik gewinnen. Alle Systeme sind „live“ erlebbar und mit Hilfe von Glasfußböden transparent dargestellt. Zu den Themenschwerpunkten im E-Haus zählen unter anderem Elektroinstallationen, Beleuchtung und Lichttechnik (z.B. LED-Systeme und KNX-Steuerung), Gebäudekommunikation (z.B. Zutrittskontrollen und Alarmanlagen) sowie der Bereich multifunktionales Wohnen. Das E-Haus wird von über 50 Partnern aus der Industrie unterstützt.

    HIVOLTEC mit hochspannender Ausstellung und Fachprogramm

    Eine ideale Ergänzung zur efa bildet die HIVOLTEC als einzige Fachmesse speziell für Anwender von Hoch- und Mittelspannungstechnik. Der Fokus liegt auf der Errichtung sowie dem Betrieb von Energie- und Anlagentechnik ab 1.000 Volt AC / 1.500 Volt DC. Anbieter von Produkten und Lösungen werden gezielt mit Ingenieuren und Technikern von Stromerzeugern, Netzbetreibern sowie Unternehmen und dem Elektrohandwerk zusammengeführt. Zu den Ausstellern der HIVOLTEC zählen A. Eberle, Elektrotechnik Oelsnitz, die Dipl.-Ing. H. Horstmann GmbH, Kries Energietechnik, die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH, OMICRON electronics, RITTER Starkstromtechnik, RWE Netzservice und Sprecher Automation. Auch namhafte Aussteller der efa bieten Technologien im Bereich der Hoch- und Mittelspannungstechnik an und bereichern damit zusätzlich das Angebotsspektrum der HIVOLTEC.

    Auf der HIVOLTEC spielen Ausstellung und Fachprogramm zusammen. Besucher erhalten unter anderem Informationen zu Instandhaltung und Entwicklung der Stromnetze und -anlagen. Neben neuen Technologien und Trends stehen auch aktuelle Sicherheitsfragen und fundierte Marktperspektiven im Fokus.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Herr Felix Wisotzki
    Telefon: +49 (0)3 41 / 678 65 34
    Fax: +49 (0)3 41 / 678 16 65 34
    E-Mail: f.wisotzki@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

    • denkmal

      Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung

      08.11. - 10.11.2018
      button arrow
    • MUTEC

      Internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik

      08.11. - 10.11.2018
      button arrow
    • Disney On Ice

      09.11. - 11.11.2018
      button arrow
    • azubi- & studientage and more

      Die Messe für Bildung und Karriere

      09.11. - 10.11.2018
      button arrow
    • new energy world

      Konferenz und Fachausstellung für Energiemanagement, -services und vernetzte Systeme

      11.12. - 12.12.2018
      button arrow
    • PARTNER PFERD show - expo - sport

      Sparkassen-Cup · Longines FEI World Cup™ Jumping · FEI World Cup™ Driving · FEI World Cup™ Vaulting · Ausstellung · Leipziger Pferdenacht · Sparkassen Sport-Gala

      17.01. - 20.01.2019
      button arrow
    • MOTORRAD MESSE LEIPZIG

      18.01. - 20.01.2019
      button arrow
    • LINC 2019

      Leipzig Interventional Course

      22.01. - 25.01.2019
      button arrow

      Veranstaltungskalender anzeigen button image

      Impressum| Datenschutz| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten