Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header
    Nachricht vom 20.06.16 | RoboCup 2016

    Teams aus USA und Japan bei Amazon Picking Challenge stark vertreten

    Erstmals findet parallel zum RoboCup die Amazon Picking Challenge statt. Bei diesem hochkarätigen Logistikwettbewerb kommen Wissenschaftler aus aller Welt nach Leipzig. Mit gleich fünf Mannschaften sind die USA besonders stark vertreten. Insgesamt kämpfen 16 Teams aus vier Kontinenten um Preisgelder bis zu 80.000 US-Dollar.

    Die weiteste Anreise nehmen die Teams ACRV und microRecycler auf. Sie reisen aus Australien nach Deutschland zur Amazon Picking Challenge. Die Tokyo Universität tritt gleich mit zwei Mannschaften an: dem AA-team und Team K. Ebenfalls aus Japan wetteifern C^2M und PFN um den Logistikpreis. Mit insgesamt fünf Teams sind die USA am stärksten vertreten. Mit dabei sind Dataspeed-Grizzly, MIT, Duke, HARP und Rutgers ARM. Aus Indien hat sich IITK-TCS einen Platz gesichert. Europäische Teilnehmer kommen aus Belgien (Applied Robotics), Niederlanden (Delft) und Schweden (KTH).

    Mit NimbRo Picking ist ein Team aus Deutschland bei der Amazon Picking Challenge vertreten. Nach dem Sieg von Robotics & Biology Lab (TU Berlin) im letzten Jahr liegen auf den deutschen Teilnehmern hohe Erwartungen. Das aus Informatik-Studierenden, einem Postdoktoranden und einem Mechatroniker bestehende Team hat bereits mehrere Preise bei Robotik-Wettbewerben gewonnen und bereitet sich intensiv auf die Teilnahme vor. Nichtsdestotrotz sieht Teamchef Prof. Dr. Sven Behnke, Lehrstuhlinhaber für Praktische Informatikund Autonome Intelligente Systeme an der Universität Bonn, dem Finale mit Respekt entgegen: „Die Tatsache, dass das Ein- und Auslagern heute überwiegend noch manuell gemacht wird, zeigt, dass die Aufgabenstellung aus Sicht der Informatik gar nicht so einfach ist.“ So müssten die Roboter Objekte unterschiedlicher Größe und Oberflächenstruktur erkennen und einsortieren – wobei gerade letztere eine große Herausforderung darstellen würden: „Für die Sensoren sind beispielsweise transparente Artikel oft schwierig zu erfassen. Gleiches gilt für glänzende Oberflächen, beispielsweise Metalle“, erläutert Behnke.

    Was ist die Amazon Picking Challenge?

    Gegenstände aus einem Regal greifen und in einem Behälter verstauen – was für viele Menschen wie die leichteste Aufgabe der Welt erscheint, stellt für Roboter noch eine echte Herausforderung dar. Die Amazon Picking Challenge widmet sich dieser Aufgabe: Roboter müssen in maximal 20 Minuten zwölf Produkte aus einem Regal greifen und sicher ablegen. „Die Amazon Picking Challenge ist eine ideale Ergänzung zu den Anwendungsligen des RoboCup“, freut sich Prof. Gerhard Kraetzschmar, General Chair des RoboCup 2016. Die Amazon Picking Challenge findet zum zweiten Mal statt. Sie wird erstmals in Deutschland – parallel zum RoboCup in Leipzig – ausgetragen.

    Die 16 Finalisten der diesjährigen Amazon Picking Challenge werden im Laufe der kommenden Wochen auf dem Amazon Logistikblog vorgestellt:

    http://www.amazon-logistikblog.de/innovationen/pickingchallenge/

    Über den RoboCup

    Der RoboCup ist der führende und vielseitigste Wettbewerb für intelligente Roboter und eines der international bedeutendsten Technologieevents in Forschung und Ausbildung. Die Weltmeisterschaft der Roboter vereint interdisziplinäre Problemstellungen – unter anderem aus den Themenbereichen Robotik, Künstliche Intelligenz, Informatik, Elektrotechnik sowie Maschinenbau. Als zentrale Disziplin spielen Roboter in verschiedenen Ligen Fußball. In den letzten Jahren sind weitere visionäre Anwendungsdisziplinen wie intelligente Roboter als vielseitige Helfer bei Rettungseinsätzen, im Haushalt und in der industriellen Produktion hinzugekommen. Die Vision der RoboCup Federation: 2050 sollen autonome humanoide Roboter den amtierenden Fußball-Weltmeister schlagen. Der 20. RoboCup wird von 30. Juni bis 4. Juli 2016 in Leipzig ausgetragen. Es werden mehr als 3.500 Teilnehmer in 500 Teams aus 40 Ländern erwartet. Neben den Globalen Sponsoren des RoboCup (SoftBank Robotics, Festo, Flower Robotics, MathWorks) wird die Weltmeisterschaft 2016 durch Siemens (Goldsponsor), Amazon Robotics, Festo, KUKA (Silbersponsoren), Schenker, TUXEDO Computers (Hardware Partner), HARTING, Arbeitgeberverband Gesamtmetall / think ING, S&P Sahlmann (Bronzesponsoren), DHL (Logistikpartner) sowie arvato, Donaubauer, Flughafen Leipzig/Halle, Metropolregion Mitteldeutschland und Micro-Epsilon (Freunde) unterstützt.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Frau Julia Lücke
    Telefon: +49 341 678 65 55
    Fax: +49 341 678 16 65 55
    E-Mail: j.luecke@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

    • Designers' Open

      Design Festival Leipzig

      26.10. - 28.10.2018
      button arrow
    • button arrow
    • denkmal

      Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung

      08.11. - 10.11.2018
      button arrow
    • MUTEC

      Internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik

      08.11. - 10.11.2018
      button arrow

      Veranstaltungskalender anzeigen button image

      Impressum| Datenschutz| Beschaffung| Leipziger Messe Gesellschaft mbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten