Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header
    Nachricht vom 01.10.13 | PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG

    The future is now!

    Verbundprojekt "The next generation" auf der PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG

    Sie tüftelten und entwickelten ein Semester lang, um nun originelle und innovative Designprodukte für ein eigenständiges Leben im Alter zu präsentieren. Studierende von sechs Hochschulen stellen auf der PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG vom 15. bis 17. Oktober ihre spannenden Erfindungen im Rahmen der Sonderschau "Raum + Design" vor.

    "ChillTub", "META" und "ELMO" sind nur einige der originellen Innovationen von Studenten aus den Fachbereichen Architektur, Angewandte Kunst, Innenarchitektur, Gebäudelehre und Industrie- oder Produktdesign. In Hochschulprojekten entwickelten die Studierenden vielseitige und anspruchsvolle Ideen für ein eigenständiges Leben im Alter. Durch die Zusammenarbeit und den Kontakt mit führenden Produktherstellern für die Pflege, können sie so ihre Ideen auf die Marktfähigkeit hin überprüfen. Die Studenten wurden von den Industriepartnern Joh. Stiegelmeyer & Co. GmbH und der Weigang AG unterstützt. Als Praxispartner beteiligte sich an dem Verbundprojekt die SenVital-Gruppe. Umgesetzt wurden die Neuheiten als prototypische Designlösungen, welche im Oktober auf der PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG im Rahmen der Sonderschau "Raum + Design" vorgestellt werden.

    Wandel im Badezimmer: Die "ChillTub"

    Die multifunktionelle Badewanne "ChillTub" von Julian Wiesermann, Student an der Hochschule Magdeburg-Stendal, ist ein besonderes Beispiel der Vorstellungskraft junger Menschen. Einstiegshilfen für Bewegungseinschränkte sind auf dem Pflegemarkt zahlreich vorhanden. Die "ChillTub" jedoch vereinfacht den Ein- und Ausstieg auf eine innovative Art: Zunächst nimmt der Nutzer in üblicher Höhe auf einer Sitzebene Platz, anschließend wird der Wannenkörper um den ihn und die Sitzebene um circa 40 Grad langsam motorisch gedreht. Dem entspannten Baden steht somit nichts mehr im Weg.

    ELektroMObilität

    Alternative Antriebsformen aus der Steckdose sorgten in den letzten Jahren für viel Gesprächsstoff. So wundert es nicht, dass sich auch Tobias Morwiack, Student der Hochschule Wismar, diesem Thema angenommen hat und "ELMO - Das Elektromobil" für das bequemere Leben im Alter entwickelte. Die Neuinterpretation aus den Anfängen der Elektromobilität vermittelt dem Fahrer ein Gefühl der Geborgenheit. Sowohl der Komfortsitz, der im schützenden Rahmen zum Einstieg wie in eine Kanzel einlädt, als auch das leichte Dach und die großen Reifen stützen das Gefühl der Sicherheit. Die neuartige Erscheinung für den individuellen Gebrauch setzt sich klar von herkömmlichen Modellen ab. Durch die Anpassung an das internationale Gestaltungskonzept "Universal Design" werden die Produkte so entworfen, dass sie für möglichst viele Menschen nutzbar werden und somit eine breite Käuferschicht erreichen.

    Selbstständigkeit durch META

    Nadine Williams, Studentin an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle (Saale), entwickelte einen Rollstuhlunterfahrbaren Tisch, der Esstisch und Arbeitsfläche kombiniert und den Namen META trägt. Wichtig war der Studentin, die Selbstständigkeit Pflegebedürftiger mit Hilfe des einmaligen Designs zu bewahren. Handläufe, welche die Tischplatte umrahmen, geben gleichzeitig ein Gefühl von Sicherheit und dienen als Anschlag für Schneidunterlagen und Teller. Somit wird dem Wegrutschen oder Herunterfallen entgegengewirkt. Die besondere Konstruktion der Tischbeine verhindert zudem die Gefahr des Stolperns und gibt Rollstuhlfahrern mehr Bewegungsfreiheit. Küchenutensilien werden mittig gelagert, so dass sie sich sowohl gut erreichen als auch entnehmen lassen.

    Alte Möbel – Neuer Charme

    "Adaptive Möbelmodule zur altersgerechten Umgestaltung" heißt das Projekt von Lars Dahlitz. Der Student der Westsächsischen Hochschule Zwickau wollte für das Projekt kein neues Möbelstück entwerfen, sondern mit dem Vorhandenen arbeiten. Ihm war wichtig, den "über die Jahre liebgewonnenen Möbeln eine neue Perspektive zu geben." Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Entstanden sind diverse Module, die an "alte" Möbelteile angebracht werden können und ihm so neue Funktionen geben. Lars Dahlitz entwickelte zum Beispiel eine Vorrichtung, die mit Spanngurten an einen beliebigen Stuhl angebracht werden kann, um ihn in einen bequemen Schaukelstuhl mit Armlehnen zu verwandeln.

    Mehr als ein Rollator!

    Neben vielen weiteren spannenden und innovativen Produkten ist auch der wandlungsfähige Rollator aus dem Gemeinschaftsprojekt von Julia Wissler und Eric Fischer einen Blick wert. Für die ältere Generation ist der Rollator oftmals unentbehrlich. Er ist ein täglicher Begleiter sowohl in der Wohnung als auch auf der Straße. Die Studenten der Technischen Universität Dresden stellten sich die Frage, warum der nützliche Helfer nicht auch als Nachttisch dienen und alle persönlichen Dinge verstauen kann? Gesagt, getan: Sie entwickelten einen wandlungsfähigen Rollator der mehr kann als stützen und fahren.

    Allee der Elemente, Ideenwerkstatt ID-Lab und Dialogforum

    Die Sonderschau "Raum + Design" lockt neben dem Verbundprojekt "The next generation" auch auf die "Allee der Elemente": In einer lebendigen Erlebniszone wird die Wirkung der einzelnen Aspekte auf die Raumgestaltung und -einrichtung dargestellt und erklärt, wie sie den Menschen beeinflussen können. Zu den Angebotsbereichen gehören unter anderem Tapeten und Wandgestaltungen, Teppich- und Bodenbelege, Klima, Aroma, Akustik sowie Licht- und Beleuchtungssysteme. Wer im Anschluss selbst einmal gestalterisch tätig werden möchte, kann sich in der Ideenwerkstatt ID-Lab austoben: Unter fachlicher Anleitung können Messebesucher ganz eigene Raum- und Gestaltungsideen entwickeln und ausprobieren. Mehr theoretisches Wissen zu dem Thema "Raum + Design" bietet außerdem das Dialogforum. Hier finden täglich Vorträge, Präsentationen und Interviews mit Fachexperten, Ausstellern und Praxisvertretern statt.

    Für den Besuch der Sonderschau "Raum + Design" wird ein Messeticket benötigt. Dieses kann sowohl an den Tageskassen als auch online unter www.pflege-homecare.de erworben werden. Der Online-Vorteil besteht nicht nur darin, das Ticket schnell und bequem zu Hause auszudrucken und somit Wartezeiten an den Tageskassen zu vermeiden, sondern auch im finanziellen Bereich: Sie sparen 2 Euro im Online-Ticketshop beim Erwerb einer Tageskarte für die Fachmesse.

    Über die PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG

    Die PFLEGE + HOMECARE LEIPZIG ist der wichtigste Branchentreff im Osten Deutschlands. Als Fachmesse und Kongress für ambulante, stationäre und klinische Pflege spricht sie alle Kernbereiche der professionellen Pflege gleichwertig an. 2011 kamen an den drei Messe- und Kongresstagen 12.500 Besucher auf das Leipziger Messegelände, gut 260 Aussteller präsentierten sich auf 16.500 Quadratmetern. 270 Referenten stellten in 140 Veranstaltungen im Rahmen des Kongresses innovative Behandlungskonzepte und neue Methoden den 2.250 Kongressteilnehmern vor.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR / Pressesprecher
    Frau Corinna Schwetasch
    Telefon: +49 341 678 65 24
    Fax: +49 341 678 65 02
    E-Mail: c.schwetasch@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

    • MUTEC

      Internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik

      08.11. - 10.11.2018
      button arrow
    • Disney On Ice

      09.11. - 11.11.2018
      button arrow
    • azubi- & studientage and more

      Die Messe für Bildung und Karriere

      09.11. - 10.11.2018
      button arrow
    • protekt

      konferenz und fachausstellung für den schutz kritischer infrastrukturen

      13.11. - 14.11.2018
      button arrow
    • new energy world

      Konferenz und Fachausstellung für Energiemanagement, -services und vernetzte Systeme

      11.12. - 12.12.2018
      button arrow
    • PARTNER PFERD show - expo - sport

      Sparkassen-Cup · Longines FEI Jumping World Cup™ · FEI Driving World Cup™ · FEI Vaulting World Cup™ · Ausstellung · Leipziger Pferdenacht · Sparkassen Sport-Gala

      17.01. - 20.01.2019
      button arrow
    • MOTORRAD MESSE LEIPZIG

      18.01. - 20.01.2019
      button arrow
    • LINC 2019

      Leipzig Interventional Course

      22.01. - 25.01.2019
      button arrow
    • button arrow
    • Intec

      Internationale Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik

      05.02. - 08.02.2019
      button arrow
    • Z

      Internationale Zuliefermesse für Teile, Komponenten, Module und Technologien

      05.02. - 08.02.2019
      button arrow
    • DreamHack Leipzig

      15.02. - 17.02.2019
      button arrow

      Veranstaltungskalender anzeigen button image

      Impressum| Datenschutz| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten