Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    "Messegeschichte(n) erleben" – beim 47. Internationalen Messeseminar in Leipzig standen namhafte Referenten, Networking in entspannter Atmosphäre und die Entdeckung der Gastgeberstadt im Mittelpunkt

    Nachricht vom 01.07.15 | Das Unternehmen

    Unter dem Motto "Messegeschichte(n)" trafen sich vom 27. bis 30. Juni Entscheider der Messe- und Veranstaltungsbranche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zum 47. Internationalen Messeseminar in Leipzig. Gespickt mit Vorträgen von namhaften Referenten, fand am Montag und Dienstag in diesem Rahmen ein abwechslungsreiches Kongressprogramm in der KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig statt. Wissenschaftler und renommierte Experten sprachen über Aspekte aus der Vergangenheit und zur Zukunft des Messewesens.

    Mit Grußworten von Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe, und Uwe Albrecht, Bürgermeister und Beigeordneter für Wirtschaft und Arbeit der Stadt Leipzig, wurde das Kongressprogramm am Montag in der KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig eröffnet. Beide begrüßten die Mitglieder der Verbände Interessengemeinschaft Deutscher Fachmessen und Ausstellungsstädte (IDFA), Expo-Event.Live Communication Verband Schweiz und Arbeitsgemeinschaft Messen Austria. Martin Buhl-Wagner freute sich, die Branche im Jubiläumsjahr "850 Jahre Leipziger Messen" willkommen heißen und zugleich das neue Juwel im Kongressgeschäft, die KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig, vorstellen zu können. Uwe Albrecht nutzte die Gelegenheit, Leipzig als derzeit "dynamischste Großstadt Deutschlands" sowie die Clusterstrategie der sächsischen Metropole zu präsentieren.

    Der Einführungsvortrag von Professor Markus A. Denzel aus Leipzig erfolgte zum Thema "Das System Messen in Europa - Rückgrat des Handels, des Zahlungsverkehrs und der Kommunikation (9. - 19. Jh.)". Darin thematisierte er die Messen als Institutionen des ökonomischen Austauschs, die Herausbildung des internationalen Messewesens in Europa sowie die aus der Erfindung der Mustermesse gewachsene weltweite Bedeutung Leipzigs im internationalen Messesystem.

    Im Anschluss referierte Professor Karl-Heinz Paqué aus Magdeburg über Messen als Gestalter im Globalisierungsprozess. Er prophezeite u.a. eine weiter wachsende Bedeutung der großen Messeplätze, kleinere müssten sich dagegen noch stärker über innovative Messen profilieren.

    Einblicke in das internationale Messewesen

    Danach folgten Vorträge mit internationalem Schwerpunkt: Professor Ulrich Blum aus Halle (Saale) gewährte einen Einblick in seine aktuelle Forschung in Bezug auf Chinas Weg in die Marktwirtschaft und Professor Andrea Bonoldi von der Universität Trient behandelte die Geschichte des Messewesens in Italien vom 16. Bis 21. Jahrhundert.

    "Für deutsche Messen sehe ich Chancen, in China eine Marktlücke zu nutzen", sagte Professor Blum mit Blick auf die Situation des Mittelstandes im bevölkerungsreichsten Land der Erde. So könne der Weg Chinas in die Marktwirtschaft durch deutsche Messen begleitet werden.

    Zum Abschluss des ersten Tages analysierte Professor Werner Plumpe aus Frankfurt am Main die Entwicklung des Messewesens in Deutschland seit der Herausbildung der Mustermesse und seine Bedeutung für die industrielle Wirtschaft und Gesellschaft. Dabei bezeichnete er u.a. die Leipziger Messe als "Opfer der politischen Verwerfungen des 20. Jahrhunderts", die sie die weltweit führende Position gekostet hätte.

    Arbeitsmodelle und Konzepte der Zukunft

    Der Dienstag startete mit einem Vortrag zum Thema "Digitale Revolution und die Zukunft der Arbeit" vom renommierten Schriftsteller und Philosophen Professor Richard David Precht. Anhand alltäglicher Beispiele machte er in zum Teil provokanten Aussagen ("kein Stein bleibt auf dem anderen") die tiefgreifenden sozialen und gesellschaftlichen Folgen der "Industriellen Revolution 4.0" deutlich. So würden zum Beispiel zwei Drittel aller Kinder in der Zukunft Berufe ausüben, die jetzt noch gar nicht existieren, andere Berufe hingegen würden völlig verschwinden. Der Trend gehe hin zum beruflichen Expertenwissen, andererseits bedürfe es zukünftig teamorientierter und interdisziplinär ausgebildeter "Problemlöser". Um die nächsten Generationen angemessen darauf vorzubereiten, sei insbesondere in der Politik und der Bildung Deutschlands ein Umdenken nötig. Mut machte er den Teilnehmern des Messeseminars mit der Aussage: "Get together, Communities und starker Eventcharakter werden nachgefragt und so Zukunft und Erfolg der Messen bestimmen."

    Den Reigen der Referenten des Internationalen Messeseminars schloss Professor Volkwin Marg aus Hamburg mit dem Beitrag "Planungserfahrungen bei Messen und Kongresszentren - national und international". Der vielfach ausgezeichnete Architekt hatte die Federführung am Bau des neuen Leipziger Messegeländes inne ("Alles ist aus der Arbeit mit der Leipziger Messe entstanden") und stellte seine Planungen und Erfahrungen bei Großprojekten in der ganzen Welt - u.a. in China, Türkei, Vietnam und Iran - vor.

    Im Rahmenprogramm konnten die Teilnehmer die vielen attraktiven Facetten der Gastgeberstadt kennenlernen. Ausflüge in die "Musikstadt Leipzig", die "Leipziger Wasserwelten" und die Entdeckung der "Messespuren der Jahrhunderte: Messehäuser und Passagen" gehörten genauso dazu wie das Leipziger Messegelände, Stadtrundfahrten per Videobustour oder der Zoo Leipzig mit Gondwanaland.

    Networking in entspannter Atmosphäre sicherten nicht nur die Pausengespräche, sondern vor allem die beiden Abendveranstaltungen. Beim Kollegenabend in der Leipziger Baumwollspinnerei, einem international renommierten Hotspot der Kunstszene, und beim Gala-Abend der Verbände wurden neue Kontakte geknüpft und alte gefestigt. Als Ehrengast begrüßten die drei Verbandsvorsitzenden Carole Ramuz (Expo-Event.Live Communication Verband Schweiz), Werner Roher (Arbeitsgemeinschaft Messen Austria) und Martin Buhl-Wagner (Interessengemeinschaft Deutscher Fachmessen und Ausstellungsstädte, IDFA) den Wirtschaftsminister des Freistaats Sachsen, Martin Dulig.

    Der Abschluss der Veranstaltung wies bereits in die Zukunft: Mit einer Präsentation der Messe Luzern als Seminarstandort des 48. Messeseminars vom 25. bis 28. Juni 2016 durch Silvan Auf der Maur, Leiter Gastveranstaltungen. "Wir freuen uns auf Luzern!" verabschiedete dann auch Martin Buhl-Wagner alle Gäste aus Leipzig.

    Über die Leipziger Messe

    Die Leipziger Messe gehört zu den zehn führenden deutschen Messegesellschaften und den Top 50 weltweit. Als einer der ältesten Messeplätze weltweit begeht sie 2015 das Jubiläum "850 Jahre Leipziger Messen". Die Leipziger Messe Unternehmensgruppe führt Veranstaltungen in Leipzig und an verschiedenen Standorten im In- und Ausland durch. Mit den fünf Tochtergesellschaften und dem Congress Center Leipzig (CCL) bietet die Unternehmensgruppe eine integrierte Veranstaltungskompetenz, die beispielhaft für die Organisation moderner Messen, Kongresse und Events ist. Dank dieses Angebots kürten Kunden und Besucher die Leipziger Messe 2014 zum Service-Champion der Messebranche in Deutschlands größtem Service-Ranking.

    Der Messeplatz Leipzig umfasst eine Ausstellungsfläche von 111.300 m² und ein Freigelände von 70.000 m². Jährlich finden etwa 40 Messen, rund 100 Kongresse, zahlreiche Corporate Business Veranstaltungen und Events mit über 11.000 Ausstellern und 1,2 Millionen Besuchern aus aller Welt statt. Als erste deutsche Messegesellschaft wurde Leipzig nach Green Globe Standards zertifiziert. Ein Leitmotiv des unternehmerischen Handelns ist die Nachhaltigkeit.

    Ansprechpartner für die Presse

    Zentralbereichsleiter Kommunikation und Unternehmenssprecher Leipziger Messe
    Herr Steffen Jantz
    Telefon: +49 341 678 65 00
    Fax: +49 341 678 65 02
    E-Mail: s.jantz@leipziger-messe.de

    Downloads

    PM_Internationales-Messeseminar (DOCX, 27,2 kB)

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

    • denkmal

      Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung

      08.11. - 10.11.2018
      button arrow
    • MUTEC

      Internationale Fachmesse für Museums- und Ausstellungstechnik

      08.11. - 10.11.2018
      button arrow
    • Disney On Ice

      09.11. - 11.11.2018
      button arrow
    • azubi- & studientage and more

      Die Messe für Bildung und Karriere

      09.11. - 10.11.2018
      button arrow
    • new energy world

      Konferenz und Fachausstellung für Energiemanagement, -services und vernetzte Systeme

      11.12. - 12.12.2018
      button arrow
    • PARTNER PFERD show - expo - sport

      Sparkassen-Cup · Longines FEI World Cup™ Jumping · FEI World Cup™ Driving · FEI World Cup™ Vaulting · Ausstellung · Leipziger Pferdenacht · Sparkassen Sport-Gala

      17.01. - 20.01.2019
      button arrow
    • MOTORRAD MESSE LEIPZIG

      18.01. - 20.01.2019
      button arrow
    • LINC 2019

      Leipzig Interventional Course

      22.01. - 25.01.2019
      button arrow

      Veranstaltungskalender anzeigen button image

      Impressum| Datenschutz| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten