Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    Festempfang "850 Jahre Leipziger Messen" würdigt Bedeutung der Messe für Stadt, Region und internationales Messewesen

    Nachricht vom 28.06.15 | Das Unternehmen

    850 Gäste aus der internationalen und nationalen Messebranche, Kunden und Partner der Leipziger Messe sowie Vertreter aus Politik, Gesellschaft und Medien haben gestern Abend (27. Juni) in der Glashalle das Jubiläum "850 Jahre Leipziger Messen" gefeiert.

    Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe, und Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe, begrüßten dafür u.a. Ministerpräsident Stanislaw Tillich, Oberbürgermeister Burkhard Jung und Walter Mennekes, Vorsitzender des Ausstellungs- und Messe-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft (AUMA).

    In ihren dialogisch aufgebauten Reden ging die Geschäftsführung auf die wichtigsten Aspekte der Geschichte der Leipziger Messen ein, warf einen Blick in die Zukunft und dankte wichtigen Wegbegleitern des Unternehmens.

    Martin Buhl-Wagner: "Wir blicken zurück, und doch stehen wir mittendrin in einer der aufregendsten Firmengeschichten, die ich mir vorstellen kann." Er dankte den Gesellschaftern, die direkt vor der deutschen Wiedervereinigung den Fortbestand der Leipziger Messe sicherten: "Insbesondere Kurt Biedenkopf, der sich als Ministerpräsident des Freistaates Sachsen und persönlich mit aller Kraft für das Wiedererstarken der Leipziger Messe eingesetzt hat. An seiner Seite stand unser zweiter Gesellschafter, die Stadt Leipzig, und damit auch der damalige Oberbürgermeister Hinrich Lehmann-Grube." Buhl-Wagner hob auch die Rolle von Kurt Schoop hervor, der sich unschätzbare Dienste um die Leipziger Messe erworben hat. "Er hat 1990 als Mann der ersten Stunde kommissarisch die Geschäftsleitung übernommen und mit einem nicht zu überbietenden Engagement und im unerschütterlichen Glauben an die Leipziger Messe die Basis für ihr Fortbestehen in der ihr angemessenen Bedeutung gelegt."

    Die Leipziger Messe habe sich seitdem als innovativster Standort in Deutschland bewiesen: "Seit der deutschen Wiedervereinigung wurden hier mehr als 30 neue Messen dauerhaft etabliert - so viele wie an keinem anderen deutschen Messeplatz."

    Er erinnerte zudem an die allergrößte Veränderung, die eine Revolution im weltweiten Messewesen auslöste: 1895 fand in Leipzig die erste offizielle Mustermesse statt. Die Geschichte der Leipziger Messen lasse sich daher sehr gut in einem Satz zusammenfassen: "Wir haben seit 850 Jahren Zukunft im Programm."

    Markus Geisenberger würdigte den Einfluss der Leipziger Messe auf das internationale Messewesen: "In den 1920er Jahren, die auch für die Leipziger Messe 'Goldene Jahre' waren, avancierte sie zur wichtigsten Messe in Europa und gehörte 1925 zu den Gründungsmitgliedern des UFI, des Interessenverbandes der weltweit größten Veranstalter von Messen und Eigentümern von Messegeländen."

    Und er warf einen Blick in die Zukunft: "Die künftige Entwicklung des Messemarktes sehen wir in Leipzig sehr optimistisch. Das Tagesgeschäft verändert sich, aber daraus lassen sich schon die nächsten Trends erkennen. Die Leipziger Messe war schon mehrfach Vorreiter, zum Beispiel in der Gewichtung der Servicequalität oder in der Umsetzung nachhaltiger Geschäftsmodelle. Jetzt greift immer stärker unsere Firmenstruktur, die seit mehreren Jahren auf die Verzahnung von Serviceleistungen in der Unternehmensgruppe setzt. In der Informationsgesellschaft, der Wissensgesellschaft, in der wir heute leben, ändert sich auch der Charakter von Messen. Neue Instrumente wie die neuen Medien begleiten das Geschäft."

    Oberbürgermeister Burkhard Jung hob die enge Abhängigkeit in der Entwicklung von Stadt und Messe in seinem Grußwort hervor: "Ohne die Messe hätte es die Stadt Leipzig so wie wir sie kennen nicht gegeben, sie bedingte die Stadtentwicklung. Zugleich sorgte sie für ein Klima von Weltoffenheit und Toleranz, für das unsere Stadt auch heute steht. Leipzig würde es schlechter gehen, wenn 1990 nicht die Weichen für die Zukunft der Messe gestellt worden wären. Auch die Gesellschafterstruktur mit Freistaat Sachsen und Stadt Leipzig war eine kluge Entscheidung. Hand in Hand wünsche ich eine erfolgreiche Zukunft!"

    In seinem mit Pointen gespickten Grußwort sagte Walter Mennekes, Vorsitzender des Ausstellungs- und Messe-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft (AUMA): "Leipzig hat eine legendäre Tradition, sie ist unsere Messestadt zum Vorzeigen." Zugleich hob er die Bedeutung der gesamten Branche hervor: "Messen sind unverzichtbar für alle Unternehmen, die etwas anzubieten haben!" Am Ende versprach er launig: "Ich komme zum 1.700-jährigen wieder, nehmen sie mich beim Wort!"

    Ministerpräsident Stanislaw Tillich warf in seiner Festrede einen weiten Blick in die Zukunft: "Der Unternehmergeist, der schon vor 850 Jahren Leipzig und die Leipziger Messe prägten, ist heute noch immer lebendig. Wir haben heute eine große Verpflichtung, vorausschauend, sorgfältig und mutig Entscheidungen zu treffen, die für eine gute Zukunft in Sachsen sorgen. Die Staatsregierung und auch die Stadt investiert auch künftig in die Leipziger Messe, in die Infrastruktur unseres Landes, in die Köpfe unserer Kinder, in internationale Zusammenarbeit. Mögen sich unsere Entscheidungen auch beim nächsten Jubiläum als vorausschauend und strukturprägend erweisen."

    Zur Bildergalerie

    Über die Leipziger Messe

    Die Leipziger Messe gehört zu den zehn führenden deutschen Messegesellschaften und den Top 50 weltweit. Als einer der ältesten Messeplätze weltweit begeht sie 2015 das Jubiläum „850 Jahre Leipziger Messen“. Die Leipziger Messe Unternehmensgruppe führt Veranstaltungen in Leipzig und an verschiedenen Standorten im In- und Ausland durch. Mit den fünf Tochtergesellschaften und dem Congress Center Leipzig (CCL) bietet die Unternehmensgruppe eine integrierte Veranstaltungskompetenz, die beispielhaft für die Organisation moderner Messen, Kongresse und Events ist. Dank dieses Angebots kürten Kunden und Besucher die Leipziger Messe 2014 zum Service-Champion der Messebranche in Deutschlands größtem Service-Ranking.

    Der Messeplatz Leipzig umfasst eine Ausstellungsfläche von 111.300 m² und ein Freigelände von 70.000 m². Jährlich finden etwa 40 Messen, rund 100 Kongresse, zahlreiche Corporate Business Veranstaltungen und Events mit über 11.000 Ausstellern und 1,2 Millionen Besuchern aus aller Welt statt. Als erste deutsche Messegesellschaft wurde Leipzig nach Green Globe Standards zertifiziert. Ein Leitmotiv des unternehmerischen Handelns ist die Nachhaltigkeit.

    Ansprechpartner für die Presse

    Zentralbereichsleiter Kommunikation und Unternehmenssprecher Leipziger Messe
    Herr Steffen Jantz
    Telefon: +49 341 678 65 00
    Fax: +49 341 678 65 02
    E-Mail: s.jantz@leipziger-messe.de

    Downloads

    PM_Festabend_850 (DOCX, 25,1 kB)

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

      Veranstaltungskalender anzeigen button image

      Impressum| Datenschutz & Haftung| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten