Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header

    "Messegeschichte(n)" am Tag der offenen Tür

    Sonntag, 5. Juli 2015, 9.30 bis 18.00 Uhr in der KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig

    Das Programm können Sie sich auch als PDF herunterladen: Programm "Messegeschichte(n)" (PDF, 960,0 kB)

    Beginn/Uhrzeit VortragThemaReferent
    09.30 Uhr
    Einlass
    Livemusik im Foyer

    Tilmann Löser am Piano
     
    10.00 UhrMesse & StadtLeipzig ist eine Messestadt – von Anfang an. Entstanden an der Kreuzung europäischer Handelsstraßen, lebte die Stadt seit ihrer Gründung im Rhythmus der Märkte und der Messen. Heute gehört sie zu den Top Ten der deutschen Messeplätze und den führenden europäischen Kongresszentren.
    Martin Buhl-Wagner,
    Geschäftsführer
    der Leipziger Messe

    Dr. Volker Rodekamp,
    Direktor des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig
    10.45 Uhr Livemusik im FoyerEine musikalische Entdeckungsreise: Die "Rozhinkes" lieben es, ihre klassische Musikausbildung mit der Leidenschaft für Improvisation und den Klängen des Klezmers zu verbinden. Mit Violine, Klarinette und Piano zaubert die "Kleyne Kapelye" eine eigene musikalische Welt, in der auch ein Hauch von Swing und Tango zu erleben ist.

     
    11.00 UhrMesse &
    Weltausstellung
    Die BUGRA 1914 war die erste und die letzte Weltausstellung des Buches. Sie zog 2,3 Millionen Menschen nach Leipzig in die Nationenpavillons, Themenhallen und die Halle der Kultur. Auch der vom Verleger Georg Merseburger konzipierte Vergnügungspark der BUGRA mit Wasserrutsche, Tanagratheater und Schokoladenpavillon erfreute sich millionenfachen Zuspruchs. Jäh unterbrochen wurde die historisch einmalige Schau im Sommer 1914 durch den Ausbruch des Ersten Weltkrieges.

    Dr. Stephanie Jacobs,
    Leiterin des Deutschen
    Buch- und Schriftmuseums der
    Deutschen Nationalbibliothek
    11.30 UhrLivemusik im FoyerDie "Rozhinkes" sind eine bekannte Leipziger Klezmer-Kapelle. Alle drei Musiker verliebten sich früh in die Melancholie und Lebensfreude des Klezmers. Mit ihrer Spielfreude begeistern sie ihr Publikum für diese Musik zum Lauschen und Tanzen, zum Schmunzeln und Träumen. Und das alles handgemacht, denn die "Rozhinkes" arrangieren, komponieren und moderieren ihre Programme selbst.

     
    12.00 UhrMesse &
    Judentum
    Die sogenannten Meßjuden und die jüdischen Pelzhändler am Leipziger Brühl standen in enger Beziehung zur Messe, über Jahrhunderte hatten sie regen Anteil am Handelsleben der Stadt.

    Zum "Tag der offenen Tür" begrüßen wir Küf Kaufmann, der den Leipzigern der Neuzeit vor allem humorvoll begegnet.

    Einführung:
    Ronald Kötteritzsch, Congress Center Leipzig

    Küf Kaufmann,
    Autor, Kabarettist; Vorsitzender der Israelitischen
    Religionsgemeinde Leipzig
    13.00 UhrMesse & ArchitekturLeipzig ist ein Vorreiter der Messearchitektur. Große Innovationen, die weltweit Nachahmer fanden, bestimmen das Stadtbild bis heute. Einstige Messepaläste prägen die Innenstadt, ihr imposantes Passagensystem gehört zu den Leipziger Besonderheiten. Auf der Technischen Messe am Völkerschlachtdenkmal blieben eindrucksvolle Baudenkmale erhalten und auch das neue Leipziger Messegelände ist eine architektonische Meisterleistung.

    Prof. Dr. Thomas Topfstedt,
    Kunsthistoriker,
    Universität Leipzig
    14.00 UhrMesse & KunstDie Leipziger Messe und die bildenden Künste prägen seit Jahrhunderten das internationale Gesicht Leipzigs. Die Messe ist dabei auch Plattform für die Kunst. Sie befruchtet diese durch permanente Installationen sowie Wechselausstellungen und fördert somit auf sinnliche Art und Weise den interkulturellen Dialog der Messestadt.

    Anna-Louise Rolland,
    Gründerin und Leiterin
    LIA Leipzig International Art Programme
    15.00 UhrMesse & MusikFelix Mendelssohn Bartholdy dirigierte das Leipziger Gewandhausorchester, das von Leipziger Kaufleuten gegründet wurde. Der Zusammenhang zwischen den Geschäften auf der Messe und der Entwicklung der Leipziger Hochkultur zeigt sich in vielen Facetten.
    Jürgen Ernst,
    Direktor des Mendelssohn-Hauses Leipzig
    16.00 UhrMesse & FrauenWer waren die Frauen, die auf den Leipziger Messen Handel trieben? Wie viele waren es, woher kamen sie und mit welchen Waren verdienten sie ihr Geld? – Einblicke in das Handelsgeschehen der Leipziger Messen aus der Perspektive der Frauen.

    Prof. Dr. Susanne Schötz,
    Professorin für Wirtschafts- und Sozialgeschichte,
    Technische Universität Dresden
    17.00 Uhr Messe & BücherBücher gehörten zu den ersten Waren, die auf Leipziger Messen gehandelt wurden. Die Buchstadt und die Messestadt Leipzig teilen viele Gemeinsamkeiten ihrer Geschichte. Für die Leipziger gehört die Leipziger Buchmesse zu den Höhepunkten des Jahres.

    Dr. Thomas Keiderling,
    Buchwisssenschaftler, Universität Leipzig

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

      Veranstaltungskalender anzeigen button image


      KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig

      Herzlich willkommen in der KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig

      Impressum| Datenschutz & Haftung| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten