Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Mobile Header
    Nachricht vom 16.01.19 | ISPO 17th World Congress

    ISPO Weltkongress 2019 im Land der aufgehenden Sonne

    Asien im Zeichen von „Basics to Bionics“

    Nach sechs Jahren ist der Weltkongress der International Society for Prosthetics and Orthotics (ISPO) erstmals wieder in Asien zu Gast und bietet damit eine einmalige Gelegenheit für den globalen Erfahrungsaustausch auf dem Gebiet der Hilfsmittelversorgung in dieser Region. Veranstaltungsort ist vom 05. bis 08. Oktober 2019 das japanische Kobe. Japan ist der weltweit zweitgrößte Markt für medizinische Produkte und Dienstleistungen. Das japanische Gesundheitssystem gilt als sehr innovativ, ist aber mit 49 Prozent in hohem Maße auf Importe angewiesen – dies umfasst auch orthopädische Hilfsmittel wie Prothesen und Orthesen. Kobe wird für vier Tage zum Zentrum für internationale Experten, die unter dem Motto „Basics to Bionics“ die vielfältigen Möglichkeiten der Hilfsmittelversorgung reflektieren. Aussteller aus der ganzen Welt, darunter zahlreiche Marktführer, präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen und haben dabei insbesondere auch die zukunftsträchtigen Märkte in Südostasien in

    „Ziel der ISPO ist es, den Weltkongress in verschiedenen Teilen der Welt stattfinden zu lassen, um die ausrichtenden nationalen Mitgliedsverbände zu unterstützen sowie den Austausch zwischen Fachleuten, Verbrauchern, der Industrie und Entscheidungsträgern zu erleichtern und zu fördern“, erklärt der Präsident der ISPO, Friedbert Kohler. „Ein weiteres Ziel des Weltkongresses ist es, den Fokus von Entscheidungsträgern, Verbrauchern, Fachleuten, der Industrie und der Öffentlichkeit auf die Bedürfnisse der Menschen zu lenken, die von Hilfsmitteltechnologien wie Gehhilfen, Orthesen und Prothesen profitieren. Um dies zu erreichen, wird der Weltkongress auch in Ländern mit niedrigen und mittleren Einkommen ausgerichtet.“

    Nach Indien, Frankreich und Südafrika in den vergangenen sechs Jahren, findet die 17. Auflage der Veranstaltung nun auf dem zweitgrößten Weltmarkt für Medizinprodukte statt. Japan wurde unter anderem aufgrund der langen Historie auf dem Feld der Rehabilitation sowie in den Bereichen Prothetik und Orthetik ausgewählt. Zudem sei es ein sehr innovatives Land und in der Anwendung von Robotik sowie künstlicher Intelligenz in der Hilfsmittelversorgung sehr gut entwickelt.

    Das diesjährige Motto „Basics to Bionics“ spiegelt die gesamte Bandbreite in der Rehabilitation und Hilfsmittelversorgung wieder - von traditionellen Ansätzen bis hin zu komplexen Interaktionen zwischen Mensch und Technik (Rehabilitationsrobotik). Es steht für den hohen Stellenwert und die Bedeutung von sowohl traditionellen als auch innovativen Technologien.

    Auf Grundlage dieses Mottos stellt das Scientific Committee, bestehend aus international hochrangigen Experten der Branche, das Programm des Weltkongresses zusammen. Unterschiedliche Formate von Symposien und Kursen über Free Paper Sessions bis hin zu Ausstellerworkshops gehen vor allem auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit bei der Versorgung von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ein.

    Keynote-Speaker aus Psychologie, Biomechanik und Physiotherapie

    Für den ISPO Weltkongress 2019 konnten durch das Scientific Committee bereits sehr spannende Keynote-Speaker aus der Wissenschaft gewonnen werden:

    Dr. Deirdre Desmond ist Dozentin am Department of Psychology und Mitglied des Assisting Living & Learning (ALL) Institute an der Maynooth University in Irland. Ihre Forschung fokussiert unter anderem psychosoziale Aspekte der unterstützenden Technologien. Das Thema ihrer Keynote lautet „Komplexe Verpflechtungen: Menschen und unterstützende Technologien“.

    Dr. Max Ortiz Catalan ist Dozent am Department of Electrical Engineering an der Chalmers University in Schweden, wo er auch das Biomechatronics and Neurorehabilitation Laboratory gründete und derzeit leitet. Zum ISPO Weltkongress 2019 spricht er über „Osteo-neuromuskuläre Integration von Prothesen und Neurorehabilitation von Phantomschmerzen in den Gliedmaßen“.

    Prof. Eiichi Saitoh ist ein zertifizierter Physiater und unter anderem Executive Vice President der Fujita Health University sowie Professor und Vorsitzender des Department of Rehabilitation Medicine an der Fujita Health University School of Medicine in Aichi, Japan. In seiner Keynote referiert er zum Thema „Aktivitätsunterstützende Robotik aus Sicht der Rehabilitationsmedizin“.

    Knud Jansen Lecture

    Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung wird auch 2019 wieder die Knud Jansen Lecture gehalten, für die das ISPO-Board David Constantine ausgewählt hat. Er ist Mitgründer von „Motivation“, einer Wohltätigkeitorganisation, die selbstgetragene Projekte initiiert, um die Lebensqualität von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen zu verbessern. Bei einer Reise in Australien brach er sich 1982 bei einem Tauchunfall den Hals auf Höhe des C4/5. Mit gerade einmal 21 Jahren war er querschnittsgelähmt. Statt einer Karriere in der Landwirtschaft machte Constantine seinen Abschluss in Informatik sowie seinen Master in Computer Related Design am Royal Collage of Art in London. Während dieser Zeit entwarf er mit seinem Kommilitonen Simon Gue einen preisgekrönten Rollstuhl für Entwicklungsländer. Hiermit startete Anfang der 1990er Jahre das erste „Motivation“-Projekt: erschwingliche und angemessene Rollstühle in einem einfachen Design herzustellen.

    Call for Free Papers

    Das Scientific Committee des Weltkongresses lädt zu Einreichungen von Free Papers bis zum 4. März 2019 ein.

    Industrieausstellung und Ausstellerworkshops

    In der begleitenden Industrieausstellung präsentieren Firmen der Branche von allen Kontinenten ihre neuesten Produkte. Das Spektrum reicht von Bewegungsanalyse und Kompressionstherapie über Orthopädieschuhtechnik, Orthetik und Prothetik bis zu Robotik und Rollstuhlversorgung. Eine Anmeldung ist unter www.ispo-congress.com möglich.

    Deutscher Gemeinschaftsstand: Durch die Leipziger Messe International wird im Auftrag des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) zum ISPO World Congress 2019 ein finanziell geförderter Firmengemeinschaftsstand organisiert.

    Neben den verschiedenen Formaten des wissenschaftlichen Kongressprogramms werden praxisbezogenen Ausstellerworkshops angeboten. Im Fokus stehen hier die neuesten Produktentwicklungen der ausstellenden Unternehmen, moderne Therapiemöglichkeiten sowie die Beratung für Vertrieb, Marketing und Unternehmensorganisation.

    Über den ISPO Weltkongress
    Der ISPO Weltkongress findet alle zwei Jahre in einem anderen Land statt und bewegt sich zwischen den Kontinenten, um die verschiedensten Märkte zu erreichen. Ein besonderes Augenmerk wird auf die jeweils nationalen Teilnehmer sowie die Nachbarregionen des Gastgeberlandes gelegt. 2007 fand der Kongress in Vancouver, 2010 in Leipzig, 2013 in Hyderabad, 2015 in Lyon und 2017 in Kapstadt statt. Die Teilnehmerstruktur variiert von Land zu Land. Zum ISPO Weltkongress 2017 trafen sich mehr als 2.000 Teilnehmer und Industrievertreter.

    Über ISPO International: www.ispoint.org
    ISPO ist eine weltweit agierende interdisziplinäre Organisation mit dem Ziel, Wissenschaft und Forschung, Fortbildung und Praxis auf dem Gebiet der Prothesen- und Orthesenversorgung und Rehabilitation Körperbehinderter zu koordinieren und zu fördern mittels:

    • Sicherstellung der Qualität in der Pflege und Ausbildung von Fachkräften zum Wohle der Patienten auf der ganzen Welt;
    • Förderung von Forschung und evidenzbasierte Praxis;
    • Förderung innovativer und geeigneter Technologie-Entwicklungen;
    • Förderung der internationalen Zusammenarbeit und Konsensbildung;
    • Förderung des Austauschs, hochwertigen Wissens und Netzwerkens.

    Mitglieder sind unter anderem Orthopädietechniker, Orthopäden, Reha-Ärzte, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Orthopädie-Schuhmacher, Krankenpfleger und Ingenieure. ISPO ist derzeit mit mehr als 3.500 individuellen Mitgliedern in über 100 Ländern auf der ganzen Welt vertreten. ISPO International engagiert sich für eine Welt, in der alle Menschen die gleichen Chancen auf Teilhabe in der Gesellschaft erhalten.


    Ansprechpartner für die Presse

    PR/ Pressesprecherin
    Frau Karoline Nöllgen
    Telefon: +49 341 678 6524
    Fax: +49 341 678 166524
    E-Mail: k.noellgen@leipziger-messe.de


    Downloads


    Links

    Lädt...

    Aktuelle Veranstaltungen

    • MEDCARE

      Kongress mit Fachmesse für klinische und außerklinische Patientenversorgung

      18.09. - 19.09.2019
      button arrow
    • HIVOLTEC

      Fachausstellung und Anwendertreff für Mittel- und Hochspannungstechnik

      18.09. - 20.09.2019
      button arrow
    • efa

      Fachmesse für Elektro-, Gebäude-, Licht- und Energietechnik

      18.09. - 20.09.2019
      button arrow
    • CosmeticBusiness Poland

      Exhibition of the cosmetics supplying industry

      25.09. - 26.09.2019
      button arrow

      Veranstaltungskalender anzeigen button image

      Impressum| Datenschutz| Beschaffung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten