Hygienekonzept "Safe Expo"

"Safe Expo" zum Schutz aller Teilnehmer - Aussteller, Besucher, Veranstalter und Dienstleister - an Veranstaltungen in den Locations der Leipziger Messe

Laut aktueller Corona-Schutz-Verordnung der sächsischen Staatsregierung gelten keine Einschränkungen mehr. Je nach Veranstaltung kann dies allerdings abweichen. Bitte informieren Sie sich über Details zu den Regelungen auf der Homepage Ihrer Veranstaltung. Die Leipziger Messe verfügt über ein erprobtes Hygienekonzept "Safe Expo". (PDF, 135 kB) Dazu stehen wir in ständigem Austausch mit den Behörden.

Generell gelten bei Messen, Kongressen und Veranstaltungen keine Auflagen mehr. Je nach Veranstaltung kann dies allerdings abweichen. Bitte informieren Sie sich auf der jeweiligen Website Ihrer Veranstaltung, welche Regelungen im Einzelnen gelten.

Empfehlungen für Verhalten

  • Sofern möglich, Mindestabstand von 1,5 Meter wahren
  • Gruppenbildung vermeiden
  • Bei Unterschreitung des Mindestabstands wird das Tragen eines Mund-Nasen-Bedeckung empfohlen
  • Nutzung der Corona-Warn-App des Bundes

Sollten Sie Krankheitssymptome haben, bitten wir Sie vom Besuch der Veranstaltung abzusehen.

Auf- und Abbau

Für alle Personen und Firmen, die Leistungen im Zusammenhang mit einer Veranstaltung erbringen, ist die aktuelle "SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung" und das Hygienekonzept "Safe Expo" (PDF, 135 kB) der Leipziger Messe bindend. Bitte beachten Sie, dass die Einhaltung der Hygiene- und Schutzverordnung auf dem Messestand in der Verantwortung der Aussteller liegt.

FFP2-Masken
In Innenbereichen oder bei Unterschreitung des Mindestabstandes im Außenbereich wird empfohlen, eine FFP2-Maske zu tragen.

Abstandsregel
Es wird empfohlen, einen Mindestabstand von 1,50 Meter einzuhalten.

Auf dem Messegelände

  • Auf dem gesamten Gelände der Leipziger Messe haben wir Handdesinfektionsspender bereitgestellt, sowohl in den Ein- und Ausgangsbereichen als auch in und vor den Sanitäreinrichtungen.
  • Die Reinigungshäufigkeit und Desinfektion von Sanitär-Anlagen, Kontaktflächen und Gegenständen ist im Veranstaltungsbetrieb erhöht. Wir kontrollieren regelmäßig die Qualität der Reinigung.
  • Kontaktlose Bezahlung ist in vielen Bereichen - u.a. in den Messerestaurants - und Bistros möglich. Die meisten Kassen sind mit EC-/Kreditkartenterminals ausgestattet.
  • Unsere Gebäude verfügen über sehr leistungsfähige Raumluftanlagen. Sie werden mit erhöhtem Außenluftvolumen betrieben. Das ermöglicht einen ständigen Luftaustausch in den Messehallen.
  • Wir schulen unsere Mitarbeiter regelmäßig. Für alle wurde eine Gefährdungsbeurteilung auf Grundlage der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzsstandards durchgeführt und entsprechende Maßnahmen festgelegt.
  • Natürlich kontrollieren wir fortlaufend unsere Maßnahmen.
  • Aussteller finden hier nähere Informationen zum Standbau und zum Standcatering .

Maßnahmen während des Veranstaltungsbesuchs

  • Wir nutzen Bodenmarkierungen und Wegeleitsysteme, um Abstandsregeln zu wahren und Warteschlangen zu entzerren. Sie finden diese insbesondere bei den Serviceeinrichtungen (Kassen, Garderoben, gastronomische Einrichtungen) und Eingangsbereichen.
  • Um diese Abstandsregel zu gewährleisten, trennen wir auch Ein- und Ausgangsbereiche. Die Hauptausstellungsgänge bei Messen sind vergrößert.
  • Die Nutzung der Aufzüge ist in der Personenzahl beschränkt.
  • In Sanitärräumen werden Papierhandtücher angeboten und Desinfektionsspender stehen zur Verfügung.
  • Wir weisen auf dem Messegelände in der notwendigen Frequenz und in geeigneter Form (u.a. Plakate, Aushänge, Flyer, Lautsprecherdurchsagen) auf alle Maßnahmen hin.
  • Bitte denken Sie daran, dass für Personen mit COVID-19-Verdacht leider Zutrittsverbot gilt.

Wir empfehlen die Nutzung der Corona-Warn-App der Bundesregierung.

Anmeldung zu einer Messe oder Veranstaltung

  • Bitte informieren Sie sich rechtzeitig. Wir informieren alle Besucher, Aussteller und Dienstleister im Vorfeld der Veranstaltung über die notwendigen Hygienemaßnahmen sowie über etwaig notwendige Teilnehmerbegrenzungen.
  • Als Besucher erhalten Sie Ihr Ticket nur noch vorab und online über unseren Ticketshop. Auf diese Weise vermeiden Sie lange Warteschlangen an den Kassen. Im Bedarfsfall und um die Abstandsregeln zu gewährleisten, können Tickets auch mit zeitlicher Zuordnung ausgegeben werden.

An- und Abreise

  • Wir informieren die Verkehrsbetriebe rechtzeitig über Veranstaltungen zur Planung von Taktzeiten und zum Fahrzeugeinsatz.
  • Mit dem ÖPNV stimmen wir uns eng ab zur Wegeführung zwischen Haltestelle und Eingangsbereichen.
  • Bitte halten Sie die Parkgebühr bei Anreise mit dem Pkw möglichst passend bereit.

Catering auf der Messe

  • Auch für Messerestaurants, Bistros und das Catering gilt die aktuelle Corona-Schutz-Verordnung.
  • Für gastronomische Angebote werden gemäß den spezifischen Regelungen eigene Hygienekonzepte erstellt. Wir folgen den aus der Gastronomie bekannten Lösungen.
  • Die räumliche Entzerrung des gastronomischen Angebotes sowie die Bereitstellung von To-Go-Angeboten sichert die Einhaltung der geltenden Regeln.
  • Das Servicepersonal trägt Mund-Nasen-Schutz. Ausgabeflächen sind mit transparenten Trennwänden aus Glas oder Kunststoff ausgestattet.
  • Desinfektionsmöglichkeiten werden auch im Cateringbereich angeboten.
  • Die technischen Richtlinien (PDF, 755 kB) der Leipziger Messe GmbH gelten weiterhin unverändert.
  • Aussteller finden hier weitere Informationen zum Catering .

Reisebestimmungen für Einreise nach Deutschland

Grundsätzlich können Teilnehmer von Messen und Kongressen aus dem Ausland nach Deutschland einreisen und ein Visum erhalten, sofern nötig.

Bei der Einreise nach Deutschland muss vorliegen:

  • ein negatives Testergebnis oder
  • ein Nachweis mit einem in der EU anerkannten Impfstoff oder
  • ein Genesungsnachweis

Teilnehmer, die nicht aus einem EU-Land* einreisen und nicht mit einem in der EU anerkannten Impfstoff geimpft sind, benötigen zusätzlich eine Ausstellerbestätigung oder ein Besucherticket mit Nachweis über einen Gesprächstermin mit mindestens einem Aussteller.

* sowie Island, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz, Indonesien, Hongkong, Taiwan, Neuseeland, Macau oder Südkorea

Hinweis: Die Nachweise sind in den Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch oder Französisch zulässig.

Einreisebestimmungen

Bei der Einreise ist folgendes zu beachten:

  • Bei der Einreise muss ein Nachweis* über eine Impfung mit einem in der EU anerkannten Impfstoff, eine Genesung oder ein Negativtest vorliegen.
  • Aussteller, die nicht aus einem EU-Land** einreisen und nicht mit einem in der EU anerkannten Impfstoff geimpft sind, benötigen einen Negativtest-Nachweis* plus eine Bestätigung der Messeteilnahme durch die Messegesellschaft
  • Besucher, die nicht aus einem EU-Land** einreisen und nicht mit einem in der EU anerkannten Impfstoff geimpft sind, benötigen einen Negativtest-Nachweis*, ein Messeticket und den Nachweis mindestens eines Gesprächstermins mit einem Aussteller
  • Die Bundesregierung qualifiziert keine Länder mehr als Corona-Risikogebiet. Damit sind auch die Qurantäne- und Registrierungspflichten nach einer Einreise aus Risikogebieten hinfällig geworden.
  • Manche Fluggesellschaften haben individuelle Regelungen.
  • Bei der Einreise aus so genannten Virus-Varianten-Gebieten ist grundsätzlich eine Quarantäne vorgeschrieben.
  • Als geimpft gelten nur Personen, die mit einem in Deutschland anerkannten Impfstoff (Pfizer, AstraZeneca, Moderna, Janssen und Novavax, Stand: Januar 2022) vollständig geimpft wurden.

* Die Nachweise sind in folgenden Sprachen zulässig: Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch

** EU sowie Island, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz, Indonesien, Hongkong, Taiwan, Neuseeland, Macau oder Südkorea

Nähere Informationen finden Sie unter

Übernachtung

Hotels sind geöffnet: Aussteller und Besucher sind als Geschäftsreisende nicht von Einschränkungen betroffen (Nachweis 3G erforderlich).

Öffentlicher Personennahverkehr

Im öffentlichen Personennahverkehr gilt Maskenpflicht.

Unsere Empfehlungen für den Standbau

  • Der Mindestabstand von 1,5 Metern am Stand sollte zwischen zwei Personen gewährleistet sein. (Bodenmarkierungen haben sich hier als hilfreich erwiesen.)
  • Zur Unterstützung der Durchlüftung wird empfohlen auf geschlossene Kabinen, geschlossene Decken, auf Türen und Türklinken zu verzichten.
  • Wir empfehlen die regelmäßige Reinigung von Kontaktflächen. Geräte mit Touch-Oberflächen sollten nach jedem Gebrauch desinfiziert werden.
  • Bitte stellen Sie am Stand Handdesinfektionsmittel bereit.

Für Standbauunternehmen und für alle Firmen, die Leistungen im Zusammenhang mit einer Veranstaltung erbringen, ist die aktuelle "SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung" und das Hygienekonzept "Safe Expo" (PDF, 135 kB) der Leipziger Messe bindend. Bitte beachten Sie, dass die Einhaltung der Hygiene- und Schutzverordnung auf dem Messestand in der Verantwortung der Aussteller liegt.

Die technischen Richtlinien (PDF, 755 kB) der Leipziger Messe GmbH gelten weiterhin unverändert.

Unsere Empfehlungen für Standcatering

  • Speisen und Getränke sollten von geschulten Service- oder Buffetkräften serviert werden.
  • Transparente Schutzscheiben schützen Ihr Personal an den Speise- und Getränkeausgaben.
  • Reinigung der Kontaktflächen möglichst nach jedem Gästewechsel (zum Beispiel Stühle, Tische, Speisekarten).
  • Verpackte Einzelportionen zur Selbstbedienung bereitstellen: Milch, Zucker, Rührstäbchen, Besteck, Servietten, Keksen etc.
  • Möglichst nur verpackte Speisen anbieten.
  • Einweggeschirr und -besteck bevorzugen.

Bitte beachten Sie, dass die Einhaltung der Hygiene- und Schutzverordnung auf dem Messestand in der Verantwortung der Aussteller liegt.

Die technischen Richtlinien (PDF, 755 kB) der Leipziger Messe GmbH gelten weiterhin unverändert.

fairgourmet berät Sie gerne bei allen Maßnahmen. Mehrweggeschirr und -besteck inkl. Spülservice kann über sie bestellt werden: www.fairgourmet.de

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu unserem Hygienekonzept "Safe Expo" und zur sicheren Durchführung von Veranstaltungen auf der Leipziger Messe beantworten wir in unseren FAQs:

FAQs zu "Safe Expo"