29.05.2019 Leipziger Messe

Leipziger Messe setzt auf nachhaltige Werbemittel

Bei zahlreichen Veranstaltungen in Leipzig und Mitteldeutschland wirbt die Leipziger Messe im Sommer für ihre Publikumsmessen und setzt dabei künftig auf nachhaltige Werbemittel. Zum Auftakt gibt es beim Sachsen-Anhalt-Tag vom 31. Mai bis 2. Juni in Quedlinburg wiederverwendbare Trinkbecher aus Eco-Bambus, die neben dem Logo der Leipziger Messe auch den Schriftzug #nachhaltig tragen.

Die Becher sowie eine Reihe weiterer Give-aways, die künftig an Besucherinnen und Besucher verteilt werden, sind nicht nur praktisch, sondern auch beispielhaft für nachhaltige Alternativen bei Werbemitteln. "Nachhaltigkeit gehört für uns zu den Prinzipien unternehmerischer Verantwortung, denen wir uns als Leipziger Messe verschrieben haben. Dass wir die Werbemittel, mit denen wir auf unser Unternehmen, auf unsere Veranstaltungen und Services aufmerksam machen, nach nachhaltigen Aspekten aussuchen, ist eine logische Konsequenz dieses Gedankens", sagt Geschäftsführer Martin Buhl-Wagner.

Sichtbares Engagement

Die Leipziger Messe wurde im Jahr 2009 als erste deutsche Messegesellschaft mit dem renommierten Green-Globe-Siegel für nachhaltiges Handeln zertifiziert, das seitdem alle zwei Jahre wieder bestätigt wurde. Transparent und messbar wird damit das Handeln nach sozialen, ökologischen und ökonomischen Aspekten dokumentiert. Das schließt neben sozialen und gesundheitlichen Gesichtspunkten sowie regionalen Synergien auch den schonenden Umgang mit Ressourcen ein. Martin Buhl-Wagner erläutert dazu: "Die neuen Give-aways reihen sich in die zahlreichen Maßnahmen der Leipziger Messe Unternehmensgruppe ein, die wir kontinuierlich umsetzen und weiterentwickeln, da wir nachhaltiges Handeln als fortlaufenden Prozess verstehen. Zugleich machen wir dieses Engagement im Rahmen der Promotion-Aktionen auch für unsere Besucher ganz konkret sichtbar."

Die Trinkbecher, die erstmals beim Sachsen-Anhalt-Tag verteilt werden, bestehen aus Bambus und damit aus einem schnell nachwachsenden Rohstoff. Sie sind leicht und stabil, zudem einfach zu reinigen und wiederverwendbar. Zu den Give-aways der #nachhaltig-Reihe gehören außerdem Regenponchos aus biologisch abbaubarer, gentechnikfrei hergestellter Maisstärke sowie Fächer aus Bambus. Damit kann das Promotion-Team den Besucherinnen und Besuchern bei jeder Wetterlage ein hilfreiches Geschenk mit auf den Weg geben. Praktische Begleiter sind auch die Gymbags, die nach Oeko-Tex-Standard schadstofffrei produziert werden – eine langlebige und attraktive Alternative zur Plastiktüte.

Das sind die nächsten Termine, bei denen die Leipziger Messe mit Promotion-Teams vor Ort sein wird:

• Leipziger Stadtfest vom 7. bis 9. Juni

• Stadtfest Dresden vom 16. bis 18. August

• Tag der Sachsen in Riesa vom 6. bis 8. September

Über die Leipziger Messe

Die Leipziger Messe gehört zu den zehn führenden deutschen Messegesellschaften und den Top 50 weltweit. Sie führt Veranstaltungen in Leipzig und an verschiedenen Standorten im In- und Ausland durch. Mit den fünf Tochtergesellschaften und dem Congress Center Leipzig (CCL) bildet die Leipziger Messe als umfassender Dienstleister die gesamte Kette des Veranstaltungsgeschäfts ab. Dank dieses Angebots kürten Kunden und Besucher die Leipziger Messe – zum fünften Mal in Folge – 2018 zum Service-Champion der Messebranche in Deutschlands größtem Service-Ranking. Der Messeplatz Leipzig umfasst eine Ausstellungsfläche von 111.900 m² und ein Freigelände von 70.000 m². Jährlich finden mehr als 270 Veranstaltungen – Messen, Ausstellungen, Kongresse und Events – mit über 15.500 Ausstellern und über 1,2 Millionen Besuchern aus aller Welt statt. Als erste deutsche Messegesellschaft wurde Leipzig nach Green Globe Standards zertifiziert. Ein Leitmotiv des unternehmerischen Handelns der Leipziger Messe ist die Nachhaltigkeit.

Ansprechpartner

Dr. Andreas Knaut
Bereichsleiter Kommunikation und Unternehmenssprecher
Zurück zu allen Meldungen