27.05.2021 Leipziger Messe

Premiere für Zahntechnik plus im März 2022

Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen und Leipziger Messe stellen gemeinsame Veranstaltung vor

Ein neuer Branchentreff verbindet künftig Zahntechnik, Politik, Markt und Technologie: Die Zahntechnik plus feiert am 25. und 26. März 2022 ihre Premiere. In der KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig sind Teilnehmer dann dazu eingeladen, die neuesten Entwicklungen der Zahntechnik-Branche kennenzulernen, sich fortzubilden und auszutauschen. Bereits am 24. März 2022 findet hier die Delegiertentagung des Verbandes deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI) statt. Veranstaltet wird die Zahntechnik plus von der Leipziger Messe. Der VDZI ist ideeller und fachlicher Träger.

"Die Leipziger Messe steht für erfolgreiche Branchentreffen und innovative Veranstaltungsformate. Gemeinsam mit dem VDZI schaffen wir eine neue Plattform für die Zahntechnik-Industrie, für persönlichen Austausch und Diskussionen, für Netzwerkbildung und Fortbildung sowie zur Präsentation neuester Innovationen", sagt Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe. "Wir bringen alle Services für Veranstaltungen und die langjährige Erfahrung aus unserem umfangreichen medizinischen Cluster in die Kooperation ein. Und als moderne Tagungslocation bietet unsere KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig die besten Voraussetzungen für das Zusammenspiel von Kongressinhalten und Ausstellung, Rahmenprogramm und Pausengestaltung."

Der VDZI vertritt als Bundesinnungsverband die Interessen der zahntechnischen Meisterlabore in den Innungen, bündelt die Fachkompetenz des Zahntechniker-Handwerks und stellt sie in den Dienst einer flächendeckenden guten Versorgung der Bevölkerung mit Zahnersatz. "Die Zahntechnik plus bietet künftig die einzigartige Kombination von Gremienveranstaltungen, Kongress und themenbezogener Ausstellung. Impulsgeber des neuen Formates sind die technologischen und demographischen Entwicklungen unserer Branche und der damit einhergehende Strukturwandel sowie der Fachkräftemangel", sagt VDZI-Präsident Dominik Kruchen.

Im Mittelpunkt der Premiere im März 2022 stehen die Leitthemen "Evidenz in der Praxis", "Zukunft Unternehmensnachfolge" und "Innovative Technologien". Das schließt Fragen nach den Auswirkungen der Digitalisierung auf Arbeitsprozesse im Labor sowie nach der Rolle des 3-D-Drucks für die Zukunft des Handwerks ein. In der berufspolitischen Diskussion wird es dementsprechend darum gehen, wie eine zeitgemäße Ausbildung und strukturierte Fortbildung in der Zahntechnik diesen neuen Herausforderungen gerecht werden kann.

Zertifizierte Fortbildung und Vorstellung mit neuesten Technologien

Die Zahntechnik plus findet nach der Premiere 2022 im Zwei-Jahres-Rhythmus in Leipzig statt und ist eine VDZI-zertifizierte Fortbildungsveranstaltung in und mit Kooperationen. Sie richtet sich an die Inhaber und Manager von Dentallaboren, Zahntechniker, Zahnärzte, Kieferorthopäden und Sachverständige. Mit Themen der Aus- und Weiterbildung werden Berufs- und Meisterschulen sowie Handwerkskammern, Auszubildende, Meisterschüler und Studenten angesprochen. Das Kongressprogramm umfasst Vorträge, Gesprächsrunden, Workshops und Seminare, die unabhängig, lösungsorientiert und mit einem Fokus auf den Erfahrungsaustausch und Diskussionen konzipiert sind.

Parallel zum Kongressprogramm präsentieren Aussteller in der Industrieausstellung neueste Technologien, Produkte und Services. Die Ausstellung versammelt Hersteller, Händler sowie Dienstleister für Geräte, Instrumente, Werkzeuge und Software, Materialien und Werkstoffe, Ausrüstung und Ausstattung sowie Services.

Über die Leipziger Messe

Die Leipziger Messe gehört zu den zehn führenden deutschen Messegesellschaften und den Top 50 weltweit. Sie führt Veranstaltungen in Leipzig und an verschiedenen Standorten im In- und Ausland durch. Mit den fünf Tochtergesellschaften und dem Congress Center Leipzig (CCL) bildet die Leipziger Messe als umfassender Dienstleister die gesamte Kette des Veranstaltungsgeschäfts ab. Dank dieses Angebots kürten Kunden und Besucher die Leipziger Messe – zum siebten Mal in Folge – 2020 zum Service-Champion der Messebranche in Deutschlands größtem Service-Ranking. Der Messeplatz Leipzig umfasst eine Ausstellungsfläche von 111.900 m² und ein Freigelände von 70.000 m².

Jährlich finden mehr als 270 Veranstaltungen – Messen, Ausstellungen und Kongresse – mit über 15.500 Ausstellern und über 1,2 Millionen Besuchern aus aller Welt statt. Als erste deutsche Messegesellschaft wurde Leipzig nach Green Globe Standards zertifiziert. Ein Leitmotiv des unternehmerischen Handelns der Leipziger Messe ist die Nachhaltigkeit.

Ansprechpartner

Dr. Andreas Knaut
Bereichsleiter Kommunikation und Unternehmenssprecher
Zurück zu allen Meldungen