09.01.2018 Leipziger Messe

Virtuelle Reise zu faszinierenden Eventlocations

Leipziger Messe nutzt VR-Technik für Kundengespräche

Ein kleiner Messestand ist Ausgangspunkt einer großen Reise: Auf der „Best of Events“ in Dortmund (10. - 11. Januar 2018) lädt die Leipziger Messe zu einer Besichtigung des eigenen Geländes ein – inklusive Live-Gefühl. Dafür wurden 360°-Filme produziert, die unter anderem mit Virtual-Reality-Brillen betrachtet werden. Potenzielle Kunden betreten so die imposante Glashalle, die HALLE:EINS und das Freigelände der Leipziger Messe.

Die Leipziger Messe Gastveranstaltungen GmbH, eine Tochtergesellschaft der Leipziger Messe, nutzt die moderne Technologie seit diesem Jahr für die Vermarktung ihrer vielfältigen Locations. Prokuristin Simone Dietz erläutert: „Wir zeigen vor allem die enorme Flexibilität unserer Räume, worin wir uns deutlich von anderen Messegeländen unterscheiden. Uns gehört zum Beispiel ein flexibles Tribünensystem, das die Bestuhlung für nahezu jedes Veranstaltungsformat erlaubt. Das klingt abstrakt – aber wenn der Kunde unser Gelände mit einer VR-Brille betritt, können wir sofort mit den Dimensionen und der Vielfalt überzeugen.“ Das gelte sowohl für die 238 Meter lange Glashalle, die einzigartig in Europa ist, als auch für die Messe- und Eventlocation HALLE:EINS und das großzügige Freigelände.

Die 360°-Filme betten ihre Betrachter in Räume ein, deren Atmosphäre sich laufend ändert. Ein Radfahrer, ein Kitesurfer und ein laufendes Fußballspiel zeigen die Dimensionen der Messehallen und des Freigeländes. Eine Bühnenshow und die Arena einer Tiershow sind Beispiele für die flexible Raumarchitektur. Das Rundum-Erlebnis der Betrachter wird durch einen feinfühligen Sound unterstützt.

Nach der Best of Events sind die 360°-Filme auch auf der zu sehen. „Einen Eindruck vermitteln diese Bilder auch“, sagt Simone Dietz, doch dann fügt sie schmunzelnd hinzu: „Leider hören wir dann nicht mehr das begeisterte ,Wow!‘, das unsere Kunden spontan unter der Brille äußern.“

Das Leipziger Messegelände

– damit bietet die Leipziger Messe eine hohe Flexibilität für unterschiedliche Veranstaltungsformate. Das architektonische Highlight ist die 238 Meter lange Glashalle, die unter Mitwirkung des britischen Stararchitekten Ian Ritchie entstanden ist. Neben dem modernen Gebäudekomplex im Norden der Stadt betreibt die Leipziger Messe seit 2015 auch die historische mitten in der City.

Über die Leipziger Messe Gastveranstaltungen GmbH

Die Leipziger Messe Gastveranstaltungen GmbH ist der Vertragspartner für Veranstalter von Messen und Events. Das Unternehmen vermarktet Hallen und Flächen des Messeplatzes Leipzig. Dazu gehören von Anfang an die individuelle Beratung und das persönliche Projektmanagement. Dem Kunden stehen alle Dienstleistungen der Leipziger Messe Unternehmensgruppe zur Verfügung, von der Planung bis zur Umsetzung von Präsentationen, einschließlich Standbau, Veranstaltungsservice, Eventorganisation und Gastronomie.

Ansprechpartner

Dr. Andreas Knaut
Bereichsleiter Kommunikation und Unternehmenssprecher
Zurück zu allen Meldungen